Wenn völlig neue Paare aus Promi und Profitänzer über das RTL-Tanzparkett fegen und ihrem Temperament freien Lauf lassen, ist endlich wieder Let's Dance-Zeit angesagt. In diesem Jahr dabei: TV-Koch Attila Hildmann (34). Gemeinsam mit Lehrerin Oxana Lebedew trainiert er hart - für den großen und begehrten Tanzpokal. Eine spannende Reise inklusive Achterbahn der Gefühle. Zwischen den beiden knistert und kracht es nämlich gewaltig.

Attila Hildmann
RTL / Stefan Gregorowius
Attila Hildmann

Dass die prominenten Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei Let's Dance ordentlich unter Strom stehen, ist längst kein Geheimnis mehr. Hartes Training, Scheinwerferlicht, krasse Jury-Kritiken - der Weg bis ins große Finale ist weit und steinig. Das bekommt aktuell auch Attila Hildmann zu spüren. In Show zwei musste der Profi-Koch eine Rumba auf das Parkett legen. Doch schon im Training kracht es ordentlich, zwischen Attila und Oxana wurde es zeitweise sogar richtig laut. Für die Profi-Tänzerin keine Überraschung: "Ich denke es ist wichtig, sich zu streiten. Es ist ein emotionaler Tanz. Es geht um uns." Doch die zwei scheinen sich zusammengerauft zu haben, auf der Bühne liefern sie ohne Zankereien ab.

Attila Hildmann
Andreas Rentz / Getty Images
Attila Hildmann

Während ihrer Performance zu Bruno Mars' Hit "When I Was Your Man" zeigte sich das Paar strahlend und bemüht. Für Kritiker Joachim Llambi (51) aber scheinbar nicht genug, Erotik und das nötige Knistern suchte er bei Attila vergebens, während der Bewertung fegt es ihn förmlich vom Stuhl. "Das Mädchen macht alles alleine", meckerte er. Und für seinen Schützling, der sich outete, während des Tanzens an Kochen gedacht zu haben, hat der Jury-Schreck einen guten Tipp: "Geh da raus, vernasch' das Hasen." Bleibt zu hoffen, dass Attila die Chance bekommt, diese Kritik umzusetzen.

Attila Hildmann
Andreas Rentz / Getty Images
Attila Hildmann