Mit neuem Song und neuem Namen meldete sich Mandy Capristo (26), jetzt also Grace Capristo, gestern zurück. Auch ihr Musikvideo zu "One Woman Army" hat es in sich - es ist eine Hommage an Grace Kelly (✝52), in der Grace Capristo in einer beeindruckenden Szene einen Vertrag verbrennt. Jetzt erklärte die Sängerin, wie genau das Lied für sie einen radikalen Neuanfang symbolisiert.

Mandy Capristo
Mandy Capristo/Facebook
Mandy Capristo

"Dieser Song ist keine Abrechnung, sondern eine Klarstellung", erklärte Grace gegenüber Bild, "es ist eine Verarbeitung mit meinem bisherigen Leben als Sängerin, die Erwartungen erfüllen musste und mit Klischees und Vorurteilen konfrontiert wurde." Grace löst sich von ihrer Vergangenheit als Mandy und will nun vor allem eins: Unabhängigkeit. Zu diesem Zweck verließ sie 2014 sogar Deutschland.

Mandy Capristo
AEDT/WENN.com
Mandy Capristo

"Ich habe damals über Nacht meine Sachen gepackt und bin nach Los Angeles gezogen. Ich habe Termine in der Öffentlichkeit abgesagt und stattdessen in Ruhe über mein Leben nachgedacht", so die 26-Jährige, "es war ein Neuanfang. Ich war dankbar, dort anonym zu sein. Ich habe die Anonymität genossen und habe mich sortiert. Ungeschminkt und unerkannt durch das Leben zu laufen, das war der größte Luxus für mich. Unabhängigkeit und Respekt bekommt man nicht geschenkt. 'One Woman Army' soll Kraft geben. Wenn du am Tiefpunkt bist, solltest du versuchen, Klasse zu bewahren, dir deine Werte bewusst zu machen und wenn es sein muss, dem Teufel mit einem Augenzwinkern begegnen."

Mandy Capristo
AEDT/WENN.com
Mandy Capristo

Nach Jahren der Auszeit von der Musik ist Grace nun bereit für ihr Comeback, das sie gestern mit einem Paukenschlag einläutete. "Heute bin ich nicht nur eine Sängerin, sondern auch Unternehmerin. Ich stand nicht nur vor der Kamera, ich habe selbst Regie geführt", verriet sie über das eindrucksvolle Musikvideo, "ich wollte meine Songs selbst schreiben. Ehrlich sein, mutig sein. Außerhalb der Box denken, ich möchte meine Musik leben. Heute geht es mir darum, meine Stimme sprechen zu lassen. Auch, wenn ich ein anderes Leben lebe, ich fühle genau dasselbe wie all die jungen Frauen da draußen."

Privat hat sich nichts verändert: Grace ist mit Mesut Özil (27) glücklich. Wie toll sie zusammen auf dem roten Teppich aussehen, seht ihr in diesem Clip: