Justin Bieber (22) bringt immer wieder Tausende von Mädchenherzen zum Schmelzen, besonders während seiner aktuellen "Purpose"-World-Tour dürfte das Geschrei der weiblichen Fans kaum zu übertrumpfen sein. Dass der Biebs ein echter Bad Boy ist, scheint seinen Anhängerinnen zu gefallen. Ein solcher war Justin offensichtlich schon immer - als Kind soll er sogar regelrecht abscheulich gewesen sein.

Getty Images / Kevin Mazur

"Es gibt einfach nichts Gutes über ihn zu sagen. Ich bin einfach nur froh, dass er nicht mehr hier lebt", offenbart jetzt ein Nachbar, der aus Angst vor den Beliebern unbedingt anonym bleiben will, gegenüber The Hollywood Gossip. Justins einstiger Anwohner hat tatsächlich kein gutes Wort für den "Sorry"-Interpreten übrig: "Er hat immer Birnen in unseren Pool geschmissen, er hat unsere Katze verschreckt", lässt der wütende Hauseigentümer außerdem verlauten. Er erzählt sogar, dass er die anderen Ortsansässigen immer angerufen hat, wenn Justin draußen unterwegs war, um sie vor ihm zu warnen. "Seine Mutter konnte ihn einfach nicht unter Kontrolle bringen", sagt der Nachbar, der noch immer auf eine Entschuldigung wartet, abschließend. "Ich hoffe einfach, dass er niemals zurück kommt."

Justin Bieber
Splash News
Justin Bieber

Scheint ganz so, als sei Klein Justin ein richtiger Satansbraten gewesen. Klingelpost, zertrampelte Pflanzen und Eierattacken auf Häuser standen außerdem auf der Streicheliste des heute 22-Jährigen. Moment: Justin wirft Eier auf ein Haus? Wegen einer solchen Aktion gab es doch erst vor zwei Jahren richtig großen Ärger. In dem Sänger steckt eben noch immer ein echter Bengel.

Justin Bieber
Jeff Kravitz/FilmMagic
Justin Bieber

Momentan ist Justin Bieber wohl eher weniger zum Spaßen zumute. Erfahrt in unserem Clip mehr zu seiner derzeitigen Verfassung.