Kylie Jenner (18) ist für ihre Fans ein echtes Styling-Vorbild: Sie verblüfft nicht nur mit ihren außergewöhnlichen Styles, sondern verwandelt ihren kompletten Look scheinbar so simpel wie ein Chamäleon. Ihre Haarpracht schimmerte schon in jeder erdenklichen Farbe und für ihren voluminösen Schopf greift sie immer wieder auf exklusive Extensions zurück. Auch für ihren Trip nach Malibu wollte sie ihre Haare perfekt in Szene setzen, doch dann ereignete sich ein folgenreiches Missgeschick.

Kylie Jenner
FayesVision/WENN.com
Kylie Jenner

Caitlyn Jenner (66) lud den ganzen Kardashian/Jenner-Clan für ein gemeinsames Wochenende in ihr luxuriöses Anwesen nach Malibu. Diese Einladung schlug natürlich auch Tochter Kylie nicht aus und wollte sich für den Familienausflug so richtig in Schale werfen. Nur blöd, dass ein guter Freund die künstliche Haarmähne der 18-Jährigen kurzerhand in Brand setzte. Wie Daily Mail berichtet, hatte der TV-Star die Extensions bereits fein säuberlich auf der Küchenplatte drapiert, um sie sich gekonnt ins Haar zu stecken. Doch Kylies Kumpel Harry Hudson kokelte das künstliche Haar plötzlich an, als er sich am Ofen ein Grilled-Cheese-Sandwich zubereiten wollte. Als das It-Girl in die Küche kam, um sich zu stylen, fand sie anstatt ihrer Extensions nur noch verbrannte Haarspitzen vor.

Kylie Jenner
Getty Images
Kylie Jenner

Doch Kylie ließ sich davon nicht das Wochenende vermiesen und fuhr kurzerhand mit ihrer Naturwelle nach Malibu. So zeigt sie sich auf ihren Instagram-Fotos mit einem frechen Long-Bob. Und ihre Fans sind sich einig: Gepaart mit ihrer XXL-Sonnenbrille macht die 18-Jährige doch auch in diesem Look einiges her.

Kylie Jenner
Instagram / kyliejenner
Kylie Jenner

Auch zu Ostern kam die ganze Kardashian-Jenner-Familie zusammen. Schaut euch in unserem Clip noch einmal an, wie lustig es bei der Osterhasen-Party zuging.