Erst an Ostern sah man Khloe Kardashian (31) und den wieder genesenen Lamar Odom (36) Seite an Seite im Kreise der ganzen Familie aus der Kirche herausstolzieren. Die beiden wirkten glücklich, schienen wieder sehr vertraut. Ein ergreifender Post der jungen Frau zeigt nun aber, dass sie womöglich endgültig mit Lamar abschließen möchte: Ihr ist aufgegangen, dass man jemandem, der keine Hilfe annehmen will, einfach nicht mehr helfen kann.

Khloe Kardashian und Lamar Odom beim Osterfest 2016
Splash News
Khloe Kardashian und Lamar Odom beim Osterfest 2016

Auf Instagram teilt Khloe ein Zitat mit ihren Fans: "Ganz egal, wie loyal du jemandem bist, du kannst seine Gefühle und schlechten Angewohnheiten nicht verändern, bis er es nicht selbst will." Dazu verfasst sie ein regelrechtes Manifest von fast 400 Worten. Zwar sagt sie nicht direkt, dass sich ihr Geschriebenes an Lamar richtet beziehungsweise von ihm handelt, doch es scheint geradezu offensichtlich: "Wir müssen einfach lernen, damit aufzuhören uns die Probleme der Leute aufzubürden, als seien sie unsere eigenen. Jemanden zu lieben, bedeutet nicht, dass wir seine Lasten und das ganze Durcheinander auf unserem Rücken austragen müssen."

Khloe Kardashian und Lamar Odom
Jamie McCarthy / Getty Images
Khloe Kardashian und Lamar Odom

"Verlier dich nicht selbst beim Versuch etwas zu reparieren, was längst hoffnungslos ist." Mit ihren emotionalen Worten kann Khloe nur auf Lamar anspielen. Erst in der letzten Woche machte er mit neuen Drogengerüchten Schlagzeilen, auch vor ausschweifenden Partynächten mit haufenweise Alkohol macht der 36-Jährige nicht Halt - ganz zum Unmut seiner Noch-Ehefrau.

Khloe Kardashian und Lamar Odom
WENN
Khloe Kardashian und Lamar Odom

Letztes Jahr im Oktober hatte Lamar einen schrecklichen Drogenunfall. In der schweren Zeit der Rehabilitation stand ihm Khloe stets zur Seite. In unserem Video erfahrt ihr noch einmal, was damals genau mit dem einstigen Basketballstar geschehen ist.