Die Einen lieben sie für ihre Art, die Anderen schalten direkt ab, wenn sie nur ihre Stimme hören: Enissa Amani (32) polarisiert, was sich auch an den Reaktionen im Netz zu ihrer neuen Show "Studio Amani" deutlich zeigt. Denn trotz der teils harten Twitter-Kritiken hat sich das Format beim Publikum scheinbar durchgesetzt!

Enissa Amani
Facebook/ Enissa Amani
Enissa Amani

Hatte "Studio Amani" in den vergangenen Wochen noch mit einem Zuschauerschwund zu kämpfen, ging es in der vergangenen Folge quotentechnisch wieder nach oben. Wie AGF/GfK vermeldet, konnte Enissa mit der gestrigen Ausgabe 0,57 Millionen Menschen vor den Bildschirm locken. Dies entspricht einer Quote von 9,6 Prozent - ein klarer Anstieg im Vergleich zu den vorherigen Shows. Dies dürfte sie auch die harschen Kommentare in den sozialen Netzwerken verschmerzen lassen: "Ich habe geträumt, dass Fledermäuse mich mit Fieplauten in den Wahnsinn treiben wollen. Schätze, die Nachbarn haben #StudioAmani geguckt", lästerte ein Twitter-User über die Show.

Enissa Amani
Instagram / --
Enissa Amani

Wie die Quoten beweisen, waren die Nachbarn wohl nicht die einzigen, die die Show gesehen haben.

Enissa Amani
Patrick Hoffmann/WENN.com
Enissa Amani