Wer wird Millionär gehört für viele Deutsche zum wöchentlichen TV-Pflichtprogramm. Immer wieder kämpfen die Kandidaten um die Million. Im März diesen Jahres wurde zuletzt ein Millionär gekürt. Am Montagabend brachte eine Kandidatin Moderator Günther Jauch (59) ganz schön aus dem Konzept. Sie plapperte so viel, dass Jauch kaum zu Wort kam.

Günther Jauch
RTL / Frank Hempel
Günther Jauch

Ex-"Miss Germany" Alexandra Phillips plauderte durchgehend aus dem Nähkästchen. Die 40-Jährige arbeitet beim Teleshopping-Sender "Channel 21". Als Günther Jauch zugab, dass er den Sender nicht kennen würde, disste sie den 59-Jährigen. "Dann ist das eine Bildungslücke!", scherzte sie. Keine Frage blieb unkommentiert, zu jeder fiel Alexandra Phillips eine Geschichte aus ihrem Leben ein.

Günther Jauch
RTL / Frank Hempel
Günther Jauch

Und auch ihr Telefonjoker, Prof. Dr. Guenter Germann, Schönheitschirurg, nahm kein Blatt vor den Mund. Als Günther Jauch ihn fragte, was er bei ihm mit 10.000 Euro als erstes verschönern würde, sagte er: "Da ich schon bei Ihnen in der Sendung war, weiß ich, dass Sie ein hoffnungsloser Fall sind". Schon mal in der Sendung? Der Arzt war bereits vor einigen Jahren zu Besuch bei "Stern TV". "Herr Jauch, nach der Show haben wir grünen Tee an der Theke getrunken", erzählte der Chirurg. Doch daran konnte sich Jauch nicht mehr erinnern. Gut, dass Günther Jauch für jeden Spaß zu haben ist.

Stein, Erik

Es war ein Abend voller lustiger Highlights. Nachdem ihr Telefonjoker die Frage nicht sicher beantworten konnte, verließ Alexandra Phillips die Sendung mit 16.000 Euro.