Große Trauer bei allen James Bond-Fans: Der beliebte Krimi-Regisseur Guy Hamilton, der an insgesamt vier Ausgaben des Kulthelden beteiligt war, ist gestorben. "Goldfinger", "Diamantenfieber", "Leben und sterben lassen" und "Der Mann mit dem goldenen Colt" waren die "James Bond"-Teile, die mit seiner Hilfe zu absoluten Filmklassikern wurden. Nun ist diese Kinogröße im Alter von 93 Jahren gestorben.

ActionPress

Laut Fox News verstarb der auf Mallorca lebende Filmemacher am Mittwoch im "Juaneda Miramar"-Krankenhaus in Palma. Wegen der ärztlichen Schweigepflicht wollte das besagte Hospital bislang noch nichts Genaueres über die Todesursache und den Zeitraum seines Krankenhausaufenthaltes verraten.

ActionPress

"James Bond"-Darsteller Roger Moore (88), mit dem Hamilton eng zusammengearbeitet hat, drückte seine Trauer via Twitter aus: "Ich bin unheimlich traurig, seit ich davon gehört habe, dass der wundervolle Regisseur zu einem tollen Schnittraum in den Himmel gekommen ist." Insgesamt wirkte Hamilton bei 22 Filmen mit. Er wurde am 16. September 1922 in Paris als Sohn von zwei Briten geboren.

ActionPress