Es sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden, doch am Ende zerplatzte ihr großer Traum: Sandra Berger heiratete vor laufenden Kameras am vergangenen Samstag während der zweiten DSDS-Eventshow. Doch trotzdem endete der Abend mit bitteren Tränen: Denn Sandra flog nach ihrem Auftritt kurzerhand aus der Sendung. Die Nachwuchs-Sängerin weiß auch ganz genau, wem sie diesen Exit zu verdanken hat: Jurorin Michelle (44).

RTL / Stefan Gregorowius

Gerade drückte Sandra ihrem frisch angetrauten Ehemann Victor noch einen dicken Schmatzer auf den Mund, da performte sie auch schon "Unser Tag" von Helene Fischer (31). Doch trotz der tränenreichen Trauung stellten sich beim Publikum keine großen Emotionen ein und sie wählten die Erzieherin aus der Show. Sandra ist sich sicher, dass die unpassende Kritik von Jurorin Michelle an ihrer gesanglichen Leistung ihr Aus verschuldete: "Ich fand es unpassend, ich konnte da keine schiefen Töne entdecken", beschwert sich die Ausgeschiedene bei RTL Punkt 12 über die harten Worte der Schlagersängerin.

Michelle
RTL / Stefan Gregorowius
Michelle

Sandras Ehemann Victor geht deutlich härter mit Michelle ins Gericht. "Die ist doch immer nur frustriert und böse", urteilt er über die Jurorin. Und tatsächlich ist auch vielen DSDS-Zuschauern bereits aufgefallen, dass die Expertin äußerst selten mit den Performances der Nachwuchs-Talente zufrieden ist. Doch vielleicht bricht sie ja am kommenden Samstag endlich einmal in Freudentaumel aus.

Sandra
Simon Hofmann / Getty Images
Sandra

Schaut euch in unserem Video an, wie sich Ex-Kandidatin Zazou Mall nach ihrer DSDS-Zeit schlägt.