Sarah Lombardi (23) musste in der zehnten Let's Dance-Folge von der Jury viel Kritik einstecken. Während sie in den vergangenen Wochen noch als Favoritin galt, wendete sich das Blatt schlagartig. Doch wäre Sarah gestern aus der Show geflogen, hätte das vor allem für ihren Liebsten Pietro Lombardi (23) eine riesige Katastrophe bedeutet, wie er gegenüber Promiflash verrät.

Nach dem Jury-Urteil gestern brach Sarah in Tränen aus - der Druck wurde einfach zu groß. Ob sie zu diesem Zeitpunkt vielleicht auch schon mit einem "Let's Dance"-Aus rechnete? Einer, der gestern auf jeden Fall richtig um seine Frau zitterte, war Pietro, denn hätte Sarah die nächste Runde nicht erreicht, wäre er in ein richtiges Dilemma gekommen. Unmittelbar nach der Show offenbarte er gegenüber Promiflash: "Gott sei Dank ist sie nicht raus, dann kann ich morgen entspannt Pokalfinale gucken. Stell dir mal vor, die wär raus - dann müsste ich sie den ganzen Tag trösten."

Na, das sind aber mal ganz eigennützige Befürchtungen gewesen, die Pietro da hatte. Aber zum Glück ist die schöne Brünette ja doch eine Runde weiter und der einstige DSDS-Gewinner kann sich in Ruhe das spannende Finale anschauen.

Im Clip am Ende des Artikels könnt ihr euch mehr zur Tanzshow anschauen.

Sarah Lombardi und Robert Beitsch bei "Let's Dance", 2016
Getty Images
Sarah Lombardi und Robert Beitsch bei "Let's Dance", 2016
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Getty Images
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Pietro und Sarah Lombardi im April 2016
Getty Images
Pietro und Sarah Lombardi im April 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de