Nachdem Charlie Sheen (50) letztes Jahr im US-TV sein HIV-Geständnis ablegte, ist es mittlerweile ziemlich ruhig geworden um den Hollywoodstar. Noch von einigen Ermittlungen und Rechtsstreitigkeiten wurde berichtet, doch dann gab es kaum noch neue Nachrichten über den ehemaligen Two and a half Men-Darsteller. Nun aber kommen Umzugspläne des Mimen ans Licht: Offenbar will Charlie den USA den Rücken kehren und nach Mexiko ziehen.

Charlie Sheen
ActionPress
Charlie Sheen

Berichten zufolge hat sich Charlie gleich drei benachbarte Häuser im mexikanischen Ort Rosarito gekauft. Daily Mail berichtet außerdem, dass der 50-Jährige recht bald umziehen wird, seine Angestellten haben offenbar sogar bereits damit begonnen, das Hab und Gut des skandalträchtigen Stars ins neue Heim zu bringen. Angeblich will er sich dem wilden Partyleben in Los Angeles entziehen und alles etwas ruhiger angehen, so verriet sein Makler: "Er hat mir erzählt, dass er nur noch hier leben will. Er hat keine Lust mehr auf das Gehetze in den Staaten und darauf, sein Leben weiterhin so zu leben. Er braucht eine Veränderung."

@JDH Imagez / Splash News

Wie es heißt liegen die Häuser, die er erstanden hat, in einer stillen Gegend, in die es viele amerikanische Bürger im Ruhestand zieht. Angeblich habe Charlie für die drei Häuser nicht einmal eine Million Dollar bezahlen müssen. "Er kommt ganz sicher nicht nach Mexiko, um jemanden mit einer riesigen Villa am Meer zu beeindrucken." Es heißt, er wolle in dem Mittleren von ihnen leben, während die anderen beiden als eine Grenze zum Schutz seiner Privatsphäre dienen sollen.

Charlie Sheen
Jason Merritt/ Getty Images
Charlie Sheen

Seht im Clip, wie aufgelöst Charlies Ex Bree Olson (29) vor einigen Monaten auf seine HIV-Beichte reagierte.