Chris Brown (27) ist dank seiner zahlreichen Rüpelanfälle nicht gerade der Inbegriff eines fürsorglichen Vaters. Doch seine Tochter Royalty löst in dem Sänger offenbar einen riesigen Beschützerinstinkt aus. Denn der R'n'B-Künstler ist überhaupt nicht damit einverstanden, wie seine Ex-Freundin Nia Guzman mit dem gemeinsamen Kind umgeht. Daher schwingt er in aller Öffentlichkeit jetzt die Moralkeule.

Chris Brown
Splash News
Chris Brown

Die kleine Royalty eifert ihrem berühmten Papa scheinbar schon ordentlich nach und hat auch eine Leidenschaft für die Musik entwickelt. Daher haben sich ihre Eltern dafür entschieden, dass die Zweijährige Tanzstunden nehmen darf. Doch als Nia nun ein Foto ihrer Tochter im Ballett-Outfit postete, platzte Chris Brown der Kragen. "Wenn irgendein Elternteil auf dieser Erde denkt, dass es okay ist, unsere Tochter wie eine 16-Jährige anzuziehen, spinnt er wohl. Damit bin ich absolut nicht einverstanden. Sie ist zwei Jahre alt", regt er sich auf Instagram auf. Und tatsächlich trägt Royalty ein ziemlich kurzes Tutu und posiert wie ein Profi vor der Kamera.

Chris Brown mit Tochter Royalty Brown
Instagram / chrisbrownofficial
Chris Brown mit Tochter Royalty Brown

Mama Nia versteht die ganze Aufregung jedoch überhaupt nicht. "Wenn jemand bei diesem Bild im Tutu irgendwelche falsche Gedanken bekommt, ist diese Welt wirklich krank. Derjenige sollte schnell in der Kirche eine Beichte ablegen", erteilt sie ihrem Ex eine eindeutige Antwort. Ob in dieser Angelegenheit wohl das letzte Wort gesprochen ist?

Nia Guzman
Instagram / royaltybrownofficial
Nia Guzman

Schaut euch in unserem Video an, wie süß die kleine Royalty ist.