Sylvie Meis (38) hatte bisher kein Glück in der Liebe. Dennoch, von einem Mann im Leben der Moderatorin wusste bisher kaum jemand Bescheid und der ist wohl auch gleichzeitig einer der wichtigsten. Jetzt stellte das Model ihren Bruder Daniel Meis, der immer an ihrer Seite stand, endlich richtig vor. Im Interview reden die beiden ganz offen über ihre Geschwisterliebe und gemeinsame emotionale Momente.

Sylvie van der Vaart
Instagram / --
Sylvie van der Vaart

Wer hätte es anders erwartet, aber Sylvie war schon immer der Boss und stand schon früh gerne im Mittelpunkt. Der Bild verrieten die Geschwister, die sich früher ein Zimmer teilten, mehr über ihre Kindheit. Daniel sei damals eifersüchtig gewesen, als seine Schwester ein eigenes rosafarbenes Zimmer bekam. Der Amsterdamer Politikberater sei, im Gegensatz zu seiner Schwester, eher der ruhigere Typ gewesen. In Sachen Liebe ist ihr großer Bruder allerdings ihr Vorbild, denn seine Beziehung bezeichnet das Model als "Sinnbild einer Ehe".

Sylvie Meis beim Rosenball 2016
Franziska Krug / Getty Images
Sylvie Meis beim Rosenball 2016

Im Gespräch mit den beiden kristallisierte sich auch deutlich heraus, wie nah sie sich stehen, denn Daniel half Sylvie in ihren härtesten Zeiten: "Wenn ich zehn Anrufe in Abwesenheit von ihr habe, weiß ich, dass es ernst ist." Besonders die Krebsdiagnose der blonden Schönheit ging nicht spurlos an ihm vorbei: "Als er von meiner Krebsdiagnose hörte, war Daniel da. Und er hat geweint. Was er mir aber erst lange danach verraten hat. Ich kann doch mit Mitleid nicht umgehen."

Sylvie van der Vaart
Wallocha,Stephan/ ActionPress
Sylvie van der Vaart

Die 38-Jährige zeigt sich in dem Interview aber auch sichtlich nachdenklich in Sachen Familienglück und zitiert ihre Mama, die ihr immer riet: "Egal, wen du heiratest, sorge immer dafür, dass du für dich und deine Kinder sorgen kannst."

Seht hier, wie heiß das Model sich derzeit vor den Kameras zeigt.