Kim Kardashian (35) ist aus den Medien gar nicht mehr wegzudenken. Täglich wird über sie berichtet, ob nun über ihre neuesten Outfits oder über polarisierende Social-Media-Posts. In einem Land ist man allerdings gar nicht erfreut über Neuigkeiten von der Reality-Queen. Der Iran erklärt La Kardashian jetzt nämlich zur Staatsfeindin! Einer Theorie zufolge provoziere sie online, um die moralischen Werte der Iranerinnen zu verderben - im Auftrag von Instagram-Chef Kevin Systrom.

Der Iran hat sogar ein Ermittlungskommando gegen Kim und andere freizügige Models gegründet. Mostafa Alizadeh, ein Sprecher dieser Einheit, sagte gegenüber Iran Wire: "Frau Kim Kardashian ist ein berühmtes Fashion-Model, also sagt ihr der Instagram-CEO: 'Präge das den Leuten ein'." Die Ermittler sind sich sicher, dass die 35-Jährige dafür gut bezahlt werden würde. "Wir nehmen das sehr ernst." Im Iran wurden seit Gründung des Kommandos zahlreiche Models und andere branchennahe Personen festgenommen.

Beim Filmfestival Cannes wurde die Zweifachmama bereits auf diese Anschuldigungen angesprochen. Davon gehört hatte sie bis dato noch nicht.

Kim gibt sich schon manchmal ganz schön sündig. Erfahrt im Clip mehr zu ihrem letzten sexy Coup!

Kim Kardashian und Kanye West mit Tochter North auf der New York Fashion Week im Februar 2015Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West mit Tochter North auf der New York Fashion Week im Februar 2015
John Legend mit Chrissy Teigen, Kim Kardashian und Kanye West bei seiner GeburtstagspartyGetty Images
John Legend mit Chrissy Teigen, Kim Kardashian und Kanye West bei seiner Geburtstagsparty
Der Kardashian-Clan in Los Angeles, 2007Noel Vasquez / Getty Images
Der Kardashian-Clan in Los Angeles, 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de