Als Kim Hnizdo bei Germany's next Topmodel völlig aufgelöst ihren damaligen Freund per Videocall anrief, um ihm von ihrer neuen Kurzhaarfrisur zu berichten, reagierte der so, wie es sich wohl keine Frau wünscht. Alexander Keen alias Honey war nämlich geschockt über den neuen Look seiner Liebsten, die vorher noch eine lange blonde Mähne auf ihrem Haupt trug. Eine Schock-Reaktion, bei der Honey einfach nicht richtig nachgedacht hatte? Nicht ganz, denn der polarisierende 33-Jährige gibt jetzt an, er würde wieder so reagieren.

Instagram / alexander__keen

"Das ist echt heftig", stammelte Honey damals im Video-Telefongespräch mit seiner Freundin und schien mit den Tränen zu kämpfen. Für viele Zuschauer war das damals unmöglich. Doch das selbstbewusste Model steht zu seiner Reaktion: "Ich finde, wir Männer sind viel zu oft zu diplomatisch. Wir sollten ruhig laut aussprechen, was wir denken. Ein ehrliches Feedback ist doch am Ende immer das beste", erklärt er im SWR 3-Interview, wie die Gala jetzt berichtet. Und weiter stellt der Entertainer fest: "Wenn man schon kurze Haare hat - sprich, das Kind ist in den Brunnen gefallen – dann wenigstens die Haare stylen, dann kann selbst eine Kurzhaarfrisur sexy aussehen."

Getty Images / Matthias Nareyek

Tja, Honey hat eben so seine ganz eigene Ansichten, was Kim wohl davon hält.

Alexander Keen
Instagram / alexander__keen
Alexander Keen

Nicht der erste Seitenhieb, den sich Kim von ihrem Ex gefallen lassen muss, im Clip am Ende des Artikels seht ihr mehr dazu.