Normalerweise versucht Justin Bieber (22) den Bad Boy zu geben, verharmloste sogar seine kürzliche Prügelei. Aber jetzt wurde der Sänger so emotional wie nie und zeigte, dass er auch ganz anders kann. Bei einem Konzert zollte er der ermordeten Christina Grimmie Tribut und wurde dabei von seinen Gefühlen übermannt.

Justin Bieber bei den Billboard Music Awards 2016
Kevin Winter / Getty Images
Justin Bieber bei den Billboard Music Awards 2016

Es ist gerade einmal ein paar Tage her, dass die "The Voice"-Sängerin Christina bei einer Autogrammstunde mit vier Schüssen getötet wurde. Der Schock bei Familie und Freunden sitzt noch immer tief. Justin war mit der Sängerin befreundet und widmete ihr deshalb bei einem Konzert im kanadischen Winnipeg den Song "Purpose". Dabei zeigte er seine weiche Seite: Justin legte sich auf die Bühne und fragte "Hörst du mich Grimmie?", wie Just Jared berichtet. Währenddessen musste der Künstler hörbar laut schlucken und konnte sich offensichtlich kaum die Tränen verkneifen.

Christina Grimmie bei einem Shop Opening in New York City
Derrick Salters/WENN.com
Christina Grimmie bei einem Shop Opening in New York City

Auch Justins Ex-Freundin Selena Gomez (23) wollte ihrer getöteten Freundin bei einem Konzert einen Song widmen und konnte ihre Tränen nicht zurückhalten. Mit seiner rührenden Aktion hat Justin Bieber jedenfalls bewiesen, dass unter der harten Schale ein ganz weicher Kern steckt.

Justin Bieber bei einem Konzert
Instagram / justinbieber
Justin Bieber bei einem Konzert

In letzter Zeit machte der Star eher durch merkwürdige Aktionen auf sich aufmerksam. Im angehängten Video erfahrt ihr alles dazu.