Selena Gomez (23) in tiefer Trauer. Am Freitagabend war ihre gute Freundin, Sängerin Christina Grimmie von einem offenbar geistig verwirrten Fan während einer Autogrammstunde erschossen worden - jetzt widmete die 23-Jährige der Verstorbenen einen Song und brach während ihres Auftritts in Tränen aus.

Christina Grimmie und Selena Gomez
Twitter/Selena Gomez
Christina Grimmie und Selena Gomez

Selena Gomez' Stiefvater hatte das begabte Nachwuchstalent Christina Grimmie zu managen begonnen, als sie gerade einmal 14 Jahre alt war. Seitdem fungierte Sel als eine Art Mentorin für die Frau, die vor allem durch ihre Teilnahme bei The Voice einem größeren Publikum bekannt geworden war und am Freitag im "The Plaza Live" in Orlando ein verhängnisvolles Konzert gab. Kurz nach Christinas Auftritt löschte der 27-jährige Kevin L. ihr junges Leben aus und erschoss sich danach selbst. Selena Gomez zeigte sich zutiefst schockiert über die Nachricht, wollte ihre Fans aber offenbar nicht enttäuschen und trat trotz der großen Trauer am Samstag im Rahmen ihrer Revival Tour in Miami auf. Das Konzert nutzte sie, um Christina zu gedenken.

Selena Gomez, Sängerin
Tony Oudot/Wenn.com
Selena Gomez, Sängerin

Wie Fanvideos auf YouTube zeigen, wollte Selena ihrer toten Freundin unter anderem den Song "Nobody" widmen, brach jedoch während ihrer Darbietung in Tränen aus und musste diese immer wieder unterbrechen. Die herzzerreißenden Bilder seht ihr hier.

Christina Grimmie bei einem Event im  iHeartRadio Theater in Burbank, Kalifornien
Splash News
Christina Grimmie bei einem Event im iHeartRadio Theater in Burbank, Kalifornien