Dieser Fan steht wohl für den glücklichsten Moment der EM 2016: Nach dem Match Portugal gegen Österreich flitzte er auf das Spielfeld und stürmte seinem Idol Cristiano Ronaldo (31) entgegen. Statt sich hinter seinen Bodyguards zu verstecken, bewies der Weltfußballer aber, dass er ein Star zum Anfassen ist, und posierte geduldig für Selfies. Doch danach tauchten Gerüchte auf, dass die Ordner die Fotos gelöscht hätten, um Nachahmer abzuschrecken. Nun tauchte das berüchtigte Bild aber auf!

Der Flitzer mit Cristiano Ronaldo nach dem EM-Spiel Portugal-Österreich
Action Press / Reinaldo Coddou H./SilverHub / S
Der Flitzer mit Cristiano Ronaldo nach dem EM-Spiel Portugal-Österreich

Nach dem Spiel hatte eine Delegation des Fußballvereins Wolfsberger AC den jungen Mann in der Pariser Metro getroffen. Dort ließen sie sich das Foto zeigen und posteten gleich darauf den Existenzbeweis auf Twitter. Offenbar ist es dem CR7-Bewunderer gelungen, zumindest eines der Bilder zu retten. Damit ist er schon jetzt der Gewinner der EM: Er hat eine einmalige Erinnerung an seinen Lieblingsfußballer!

Cristiano Ronaldo bei der EM 2016
BAI XUEFEI / Xinhua / ActionPress
Cristiano Ronaldo bei der EM 2016

Doch der Flitzer hatte Glück. Sicher enden solche Aktionen nicht immer so glimpflich und bestimmt war es auch für Ronaldo in der ersten Sekunde ein ziemlicher Schreckmoment.

Cristiano Ronaldo bei der Zeremonie zu seiner Ehrung als Real Madrids "All Time Leading Scorer"
WENN
Cristiano Ronaldo bei der Zeremonie zu seiner Ehrung als Real Madrids "All Time Leading Scorer"

Welches heiße Supermodel Cristiano Ronaldo im Moment daten soll, erfahrt ihr im folgenden Video.