Immer noch ist nicht geklärt, was sich während der Ehe von Johnny Depp (53) und Amber Heard (30) wirklich abgespielt hat und ob der Fluch der Karibik-Star tatsächlich handgreiflich wurde. Der Gerichtstermin, der Klarheit verschaffen sollte, wurde erst einmal verschoben. In einem Interview wurde jetzt Johnnys wohl berühmteste Jugendliebe zu den Vorwürfen gegen ihren einstigen Verlobten befragt - und Winona Ryder (44) gab Antwort!

Johnny Depp und Winona Ryder Anfang der 1990er
ZUMA PRESS, INC. / ActionPress
Johnny Depp und Winona Ryder Anfang der 1990er

Nachdem sie Johnny beim Dreh für "Edward mit den Scherenhänden" kennen und lieben lernte, war sie von 1989 bis 1993 mit ihm zusammen. Im Interview mit dem Magazin Time verriet Winona jetzt, was sie von den Prügelanschuldigungen gegen Johnny hält. "Ich kann nur von meiner eigenen Erfahrung sprechen und die war völlig anders als das, was jetzt so erzählt wird", erklärte Winona Ryder, "er war nie, nie böse zu mir. Nie handgreiflich oder Ähnliches. Ich kenne ihn nur als wirklich guten, liebevollen, sich kümmernden Kerl, der die Menschen, die er liebt, sehr, sehr gut beschützt."

Amber Heard und Johnny Depp zusammen bei einer Gala
Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp zusammen bei einer Gala

Vor Winona Ryder berichteten auch schon Vanessa Paradis (43) und Johnnys Ex-Frau Lori Anne Allison von ihren Beziehungserlebnissen mit einem friedfertigen Megastar. Dennoch: Amber Heards Vorwürfe bleiben bestehen, finden ebenfalls Unterstützer und müssen erst noch endgültig geprüft werden.

Winona Ryder in New York
WENN
Winona Ryder in New York