Ärger dürfte er inzwischen ja gewohnt sein, doch aktuell hat Chris Brown (27) richtig Trouble: Der Rapper soll eine Ferien-Villa auf der Insel Ibiza komplett verwüstet und die Miete noch nicht gezahlt haben. Nun summieren sich Schaden und Mietschulden auf ganze 60.000 US-Dollar.

Chris Brown, Musiker
KCS Presse / Splash News
Chris Brown, Musiker

Wie das Online-Portal Dlisted berichtet, soll Chris die spanische Villa für die letzte Juniwoche gemietet haben. Auf Instagram postete der Musiker sogar Fotos, die zeigen, um was für ein Traumhaus es sich dabei handelte. Doch für den Besitzer wurde es nun zum reinsten Albtraum. Denn wie er berichtet, sei nach der durch die Polizei erzwungenen (die Gäste wollten zunächst partout nicht die Check-out-Zeit akzeptieren) Abreise von Chris und seiner Entourage nichts mehr so gewesen wie vorher. Die Wände seien mit Messern malträtiert worden, auf eines der Betten wurde gepinkelt und im ganzen Haus soll Erbrochenes verteilt gewesen sein. Das klingt nach einer mehr als wilden Party!

Chris Brown vor Club in Las Vegas
Judy Eddy / WENN.com
Chris Brown vor Club in Las Vegas

Es scheint ganz offensichtlich so, als würde Chris einfach nicht auf einen guten Weg finden. Seitdem er seine Ex-Freundin Rihanna (28) krankenhausreif prügelte, machte er auch danach immer wieder mit Schlägereien, Drogen und heftigen Beleidigungen auf sich aufmerksam. Da sind auch die neusten Schlagzeilen nicht gerade zuträglich im Sorgerechtsstreit um seine kleine Tochter.

Chris Brown mit Tochter Royalty Brown
Instagram / chrisbrownofficial
Chris Brown mit Tochter Royalty Brown

Wie süß Chris Brown im Umgang mit Töchterchen Royalty auch sein kann, seht ihr im folgenden Video.