Was für ein bitteres EM-Aus! Das deutsche Team wollte sich mit aller Kraft gegen Gastgeber Frankreich stemmen und trotz diverser Verletzungsprobleme das Finale der Europameisterschaft 2016 erreichen. Doch dieser Traum ist nun vorbei! Fußball-Deutschland muss sich jetzt mit der 2:0-Niederlage abfinden. Das Turnier-Aus zu akzeptieren, wird vor allem für die DFB-Kicker schwer.

DFB-Keeper Manuel Neuer
ActionPress
DFB-Keeper Manuel Neuer

Nationaltorhüter Manuel Neuer (30) stellte sich direkt nach dem Schlusspfiff den Reporterfragen und versuchte, seine Enttäuschung in Worte zu fassen. "Ich würde jetzt nicht sagen, dass wir die bessere Mannschaft waren, aber ein 2:0 ist kein faires Ergebnis", so das bittere Fazit des FC Bayern München-Stars im Interview mit dem ZDF. Neuer legte viel Wert darauf, zu betonen, dass seine Mannschaft trotz des Ergebnisses eine gute Leistung gezeigt hat. "Wir haben das Spiel hier verloren, natürlich wäre das eine Katastrophe, wenn wir hier untergegangen wären und schlecht gespielt hätten", so sein Resümee. Er versuchte, die Einzelleistungen seiner Kameraden positiv hervorzuheben. "Das wir ausgeschieden sind, ist natürlich bitter", fügte er hinzu.

Manuel Neuer
Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images
Manuel Neuer

Auch Ex-Nationalkicker und Manager der DFB-Elf, Oliver Bierhoff (48), kann seine Enttäuschung nicht verbergen. "Ich bin fassungslos. Wir haben die Franzosen eigentlich dominiert, eigentlich hätten wir mit einem so hohen Spielanteil das Spiel gewinnen müssen", tat er seine Meinung im TV kund.

Das DFB-Team bei der EM in Frankreich
ActionPress
Das DFB-Team bei der EM in Frankreich