Serena Williams (34) hat es tatsächlich geschafft! Im Wimbledon konnte sie sich gegen ihre deutsche Gegnerin Angelique Kerber durchsetzen und das Match als Siegerin verlassen. Diesen phänomenalen Moment feierte nicht nur der Tennis-Star selbst ausgelassen, auch Beyoncé (34) und Jay-Z (46) jubelten, denn sie beobachteten das Spiel live von den Zuschauerrängen aus.

Serena Williams und Angelique Kerber beim Grand Slam Turnier in Wimbledon
BPI / REX / Shutterstock / ActionPress
Serena Williams und Angelique Kerber beim Grand Slam Turnier in Wimbledon

22 Mal hat Serena William nun ein Grand-Slam-Turnier gewonnen, die Freude darüber ist riesig - ebenso wie bei ihren Freunden Queen B. und Jay-Z. Das Hollywood-Paar und das Tennis-Ass pflegen schon seit mehreren Jahren eine innige Beziehung zueinander. Daher ist es kein Wunder, dass Beyoncé sich den Sieg ihrer Kumpanin nicht entgehen ließ. Doch nicht nur die Musikerin unterstützt Serena: Die 34-Jährige half Beyoncé so zum Beispiel bei ihrem Video zu ihrem neuen Song "Sorry" aus, für den beide Frauen zusammen drehten.

Beyoncé und Jay-Z beim Wimbledon 2016
BPI / REX / Shutterstock / ActionPress
Beyoncé und Jay-Z beim Wimbledon 2016

Die Augen des Rappers und seiner schönen Frau waren allerdings nicht immer auf das Spielfeld gerichtet. Ab und zu liebkoste sich das berühmte Ehepaar auch liebevoll und genoss so offenbar den Ausflug zu zweit.

Beyoncé und Jay-Z beim Wimbledon 2016
Ray Tang / LNP / REX / Shutterstock / ActionPress
Beyoncé und Jay-Z beim Wimbledon 2016

Mit welchem deutschen Fußballstar Jay-Z zusammenarbeitet, erfahrt ihr im Video.