Das deutsche TV-Programm können sich viele Zuschauer ohne ihn gar nicht vorstellen: Günther Jauch. Heute feiert der Moderator seinen 60. Geburtstag. Aber wie kam es eigentlich zu seiner sensationellen Karriere?

Günther Jauch mit Thomas Gottschallk bei "Wetten, dass..?!" 1994
URBAN, MARCO / ActionPress
Günther Jauch mit Thomas Gottschallk bei "Wetten, dass..?!" 1994

Nach dem Abitur begann Günther Jauch (60) ein Jurastudium in Berlin, brach dieses aber ab, um an der Deutschen Journalistenschule in München zu studieren. Zunächst arbeitete er als Sportmoderator beim Hörfunk. Beim Radio lernte er auch seinen Weggefährten Thomas Gottschalk (66) kennen, mit dem er auch heute noch gemeinsam vor der Kamera steht. Die witzigen Sticheleien kamen schon damals beim Publikum gut an.

Günther Jauch in der TV-Show "Ja oder Nein" 1992
BÖLLING,ALEXANDER / ActionPress
Günther Jauch in der TV-Show "Ja oder Nein" 1992

Vom Radio ging es für Jauch dann zum Fernsehen. Dort war er unter anderem in Sendungen wie "Live aus dem Alabama" zu sehen, bis er dann größere Shows bekam. Er moderierte zum Beispiel "das aktuelle Sportstudio" oder den ZDF-Jahresrückblick "Menschen".

Günther Jauch bei der "Champions League" 1994
WIESE,MICHAEL / ActionPress
Günther Jauch bei der "Champions League" 1994

Unvergessen bleibt wohl seine Improvisationskunst, als er 1998 das Champions-League-Spiel Real Madrid gegen Borussia Dortmund kommentierte. Der Anpfiff verzögerte sich, da das Tor einstürzte. Gemeinsam mit Marcel Reif (66) überbrückte Jauch die Wartezeit mit lustigen Sprüchen. Für diese Entertainment-Kunst erhielt das Duo später sogar den Bayrischen Filmpreis.

Günther Jauch bekommt den bayrischen Filmpreis 1989
DENIZ / ActionPress
Günther Jauch bekommt den bayrischen Filmpreis 1989

1990 begann der heute 60-Jährige die Moderation von Stern TV - 2011 gab es die Abschiedssendung. Insgesamt führte er durch 891 Folgen der RTL-Show, bis er die Sendung an seinen Nachfolger Steffen Hallaschka (44) übergab. Zum absoluten Fanliebling wurde Günther Jauch wohl mit der Sendung "Wer wird Millionär", die er bis heute moderiert. Keiner stellt so eine tolle Verbindung mit den Quizkandidaten her, wie er.

Günther Jauch moderiert "Stern TV" 1994
MAI,JOCHEN / ActionPress
Günther Jauch moderiert "Stern TV" 1994

Besonders lustig war der Auftritt mit Hape Kerkeling (51) als Horst Schlemmer. Wieder einmal zeigte Jauch seine Spontanität im Gespräch mit dem nicht weniger witzigen Schlemmer. Auch für diese Einlage konnte sich das heutige Geburtstagskind über einen Fernsehpreis freuen.

Hape Kerkeling als Horst Schlemmer
Sosnowski/WENN.com
Hape Kerkeling als Horst Schlemmer

Bis 2015 moderiert er in der ARD die wöchentliche Talkshow "Günther Jauch", die sich stets über gute Einschaltquoten freuen konnte. Übrigens stand Günther Jauch mit seiner Rückkehr zu den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten nicht mehr für Werbevertäge zur Verfügung. Alle Einnahmen, die er zuvor durch Werbungen eingenommen hatte, soll er außerdem stets wohltätigen Zwecken zukommen lassen haben.

Günther Jauchs 1000. WWM-Sendung
RTL / STefan Gregorowius
Günther Jauchs 1000. WWM-Sendung

Heute moderiert Günther Jauch neben WWM zahlreiche weitere Quizshows und hat seinen Status als Kult-Moderator absolut verdient. Weniger witzig ist der TV-Star allerdings, wenn es um sein Privatleben geht. Das möchte der Vater von vier Kindern für sich behalten.

Günther Jauch bei "Wer wird Millionär"
RTL / Frank Hempel
Günther Jauch bei "Wer wird Millionär"