Entschädigung statt TV-Aus?! Nach der unter dem Hashtag "Verafake" von Jan Böhmermann (35) entlarvten Missstände bei Schwiegertochter gesucht, nahm sich die Medienaufsicht des Kuppel-Formats an. Doch statt der Show der offenbar häufiger skrupellos agierenden Moderatorin Vera Int-Veen (48) ein Ausstrahlungsverbot zu erteilen, scheint es eine Entwarnung gegeben zu haben. "Schwiegertochter gesucht" kehrt bald zurück und das sogar mit mehr Folgen denn je!

Jan Böhmermann, Moderator bei "Neo Magazin Royale"
Mathis Wienand / Getty Images
Jan Böhmermann, Moderator bei "Neo Magazin Royale"

Quotenmeter verkündete nun, dass die dem Finden der großen Liebe gewidmete Sendung ab 11. September mit neuen liebeshungrigen Singles wieder bei RTL zu sehen ist. Sender und Produktionsfirma haben sich nach dem Skandal bei der Entwicklung der aktuellen Staffel neuen Regeln unterworfen und präsentieren in gut einem Monat das Ergebnis. Damit nicht genug, erhält die neueste Show-Runde elf Episoden - eine mehr als im letzten Jahr und sogar drei mehr als 2013.

Vera Int-Veen und Beate Fischer
RTL
Vera Int-Veen und Beate Fischer

Angesichts konstant guter Quoten wollte man bei RTL auf das Zugpferd offenbar nicht verzichten. Mit erstmals elf Folgen möchte man zudem offenbar die vielleicht enttäuschten Fans entschädigen. Ob die Sendung rund um die Männer, die sich gemeinsam mit ihren Eltern auf die Suche nach der perfekten Frau machen, nach dem "Verafake" weiterhin so beliebt bei den Zuschauern ist, wird sich dann im September zeigen.

"Schwiegertochter gesucht"-Ingo mit seinem Vater
RTL
"Schwiegertochter gesucht"-Ingo mit seinem Vater