Damit hatte Rapper P. Diddy (46) offenbar nicht gerechnet. Jahrelang war der Musiker mit Sängerin Cassie (29) glücklich, immer wieder gab es sogar Gerüchte über mögliche Heiratspläne des Paares. Vor den Traualtar schafften es die beiden aber nie und jetzt hat Cassie die Beziehung beendet. Die Trennung lief so turbulent ab, dass sogar die Polizei anrückte.

Cassie beim Verlassen des Warwick Nachtclubs in West Hollywood
Splash News
Cassie beim Verlassen des Warwick Nachtclubs in West Hollywood

Wie TMZ von einem Insider erfuhr, war Cassie diejenige, die sich trennte. Als sie im Auto mit ihrem berühmten Freund Schluss machte, kam es zu einem lautstarken Streit. Offenbar vermutete Diddy einen anderen Mann hinter Cassies Entscheidung und schnappte sich ihr Handy, um nach verräterischen Nachrichten zu suchen. Anschließend sprang er wutentbrannt aus dem Wagen – immer noch mit Cassies Telefon in der Hand! Grund genug für Cassies Mutter, die Polizei zu rufen.

P. Diddy bei einem Konzert in New York City
Theo Wargo/Getty Images
P. Diddy bei einem Konzert in New York City

Nachdem P. Diddy abgerauscht war, fuhr die 29-Jährige nach Hause und berichtete ihrer Mutter von dem Vorfall: die wählte daraufhin den Notruf. Die Beamten rückten zwar an und schrieben sogar einen Bericht wegen häuslicher Gewalt, mehr geschah aber auch nicht. In der Zwischenzeit hatte sich Diddy nämlich wieder beruhigt und das Handy zurückgebracht.

P. Diddy und Cassie bei der Premiere von "The Perfect Match"
Getty Images
P. Diddy und Cassie bei der Premiere von "The Perfect Match"

P. Diddys und Cassies Liebesgeschichte erlebte schon einige Turbulenzen. So sind sie die beiden Insidern zufolge ein typisches On-Off-Pärchen, das sich häufiger trennt, um dann wieder zueinanderzufinden. Auch ist nicht einmal klar, wann genau ihre Romanze eigentlich begann. Cassie war zunächst Diddys Schützling, bevor im Jahr 2010 dann die Liebesgerüchte entbrannten. Mittlerweile ist klar, dass die beiden wirklich ein Paar sind – oder waren.

Mehr über P. Diddy erfahrt ihr hier: