Bei den diesjährigen MTV Video Music Awards ließ sich nahezu jeder blicken, der im Musikbusiness Rang und Namen hat. Im Gegensatz zu seinen prominenten Freunden und Kollegen erschien Justin Bieber (22) allerdings nicht bei dem besonderen Event und das, obwohl er mehrere Male nominiert war. Dafür soll es nun eine Erklärung geben: Justin sang lieber Karaoke!

Justin Bieber im Tape Club
Pacific Coast News/WENN.com
Justin Bieber im Tape Club

In der "Residuals Tavern Karaoke Bar" in Studio City soll der Blondschopf gesichtet worden sein, während die MTV Video Music Awards in vollem Gange waren. Ein Kunde behauptete gegenüber perezhilton.com, Biebsi dort gesehen zu haben: "Er kam um etwa zehn Uhr abends in die Bar mit einem Security-Mann, der ihm viel Platz verschaffte und an der Tür auf ihn wartete. Justin kennt den Besitzer sehr gut, deswegen kam er rein und trank umsonst." Als er genügend Drinks intus gehabt habe, hätte er sich einer Gruppe singender Gäste angeschlossen und Jerry Lee Lewis' Song "Great Balls of Fire" performt.

Justin Bieber bei den Billboard Music Awards 2016 in Las Vegas
Getty Images/ Kevin Winter
Justin Bieber bei den Billboard Music Awards 2016 in Las Vegas

"Seine Stimme ist ein paar Mal gebrochen und es war nicht der beste Auftritt, den ich beim Karaoke gehört habe, aber Justin hatte definitiv Spaß. Niemand hat ihn belästigt, jeder fand es richtig cool. Einige Leute haben Videos gemacht und nach Fotos gefragt, doch er antwortete, dass er sich lieber mit ihnen unterhalten würde, als für ein Selfie zu posieren", erinnerte sich der Informant. Nach einer Stunde sei der 23-Jährige schließlich wieder gegangen.

Hailey Baldwin bei den VMAs 2016
Xavier Collin / Image Press / Splash News
Hailey Baldwin bei den VMAs 2016

Warum Justin die wichtige Veranstaltung wohl geschwänzt hat? Vielleicht wollte er einer Begegnung mit seiner Ex Hailey Baldwin (19) aus dem Weg gehen. Immerhin turtelt er mittlerweile mit Sofia Richie (18)...

Im Video könnt ihr euch den neuen "Justin Bieber" anschauen.