Am Freitag geht endlich die heiß ersehnte neue Staffel von Promi Big Brother los und schon jetzt wird wild diskutiert und spekuliert. Einer der Promis, die sich in das Haus wagen, ist Uschi Glas' (72) Sohn Ben Tewaag (40). In der Vergangenheit war der Rüpel oft durch Gewalt- und Drogenexzesse aufgefallen. Doch seine Mitbewohner für die nächsten zwei Wochen brauchen keine Angst vor ihm zu haben, wie Ben jetzt erklärte.

Ben Tewaag auf dem Weg nach Amsterdam
Facebook / --
Ben Tewaag auf dem Weg nach Amsterdam

In einem Interview mit der Bild machte der 40-Jährige klar, dass die ganz wilden Zeiten vorbei sind. "Ich bin älter geworden, habe mich eher zum Ruhigeren als zum Wilderen verändert. Im Container kann jeder sehen, wie ich wirklich ticke", erzählt Ben. Skandale und Ausraster sind also offenbar nicht zu erwarten, dafür wird er aber vermutlich sanftere Töne anschlagen: "Wenn man da hingeht, gibt man automatisch sehr viel Privates preis", betont er gegenüber Sat.1.

Uschi Glas und ihr Sohn Ben Tewaag
ActionPress/ PS PRESS
Uschi Glas und ihr Sohn Ben Tewaag

Auf jeden Fall fühlt sich Ben bestens vorbereitet – seiner harten "Lebensschule" sei Dank. "Ich kann auf unglaublich viel verzichten. Ich hab das in meinem Leben nicht nur im Gefängnis gelernt, sondern auch so."

Uschi Glas bei einem Charity-Event in Hamburg
WENN.com
Uschi Glas bei einem Charity-Event in Hamburg

Wer auch gern zu Promi Big Brother gehen würde, erfahrt ihr im folgenden Video.