Im Promi Big Brother-Container wird es intim. Wieder einmal ist das Plappermaul Prinz Marcus von Anhalt (49) dafür verantwortlich: Er bringt Natascha Ochsenknecht (52), die bisherige Favoritin der Promiflash-User, dazu, über die Geburt ihres zweiten Sohnes Jimi Blue Ochsenknecht (24) zu sprechen – und über ihr verlorenes Kind. Eine Geschichte, die zu Tränen rührt.

Natascha Ochsenknecht mit ihrer Familie bei ihrer Shop-Eröffnung 2016 in Berlin
Ralf Succo/WENN.com
Natascha Ochsenknecht mit ihrer Familie bei ihrer Shop-Eröffnung 2016 in Berlin

Es ging ganz schnell: Mit Schauspieler Uwe Ochsenknecht (60) führte sie ein Blitzbeziehung. Liebe auf dem ersten Blick, nach wenigen Wochen die gemeinsame Wohnung, ein knappes Jahr später der erste Sohn Wilson Gonzalez (26). Nur wenige Monate danach ist das schöne Model wieder schwanger. Doch dann verliert sie das Kind, am Ende des fünften Monats, kurz nach Weihnachten – ein Riesenschock für die kleine Familie. "Die Ärztin riet mir, dass ich danach erst mal nicht schwanger werden sollte", erzählt Natascha mit ruhiger Stimme. Sie entschied sich schließlich dazu, die Pille zu nehmen. Trotzdem wird sie direkt wieder schwanger! Am 27. Dezember 1991 kommt Jimi Blue Ochsenknecht dann zur Welt – ein Jahr, nachdem sie ihr Kind verlor.

Jimi Blue Ochsenknecht auf der Premiere zu "Die Wilden Kerle – die Legende lebt" in München
Hannes Magerstaedt / Freier Fotograf (Getty)
Jimi Blue Ochsenknecht auf der Premiere zu "Die Wilden Kerle – die Legende lebt" in München

"Als Kind sagte er immer zur mir: 'Mama, ich bin dir gleich zweimal geschenkt worden", kann Natascha heute mit einem Lächeln im Gesicht erzählen. "Jimi ist ein TroPi (Anm. d. Red.: Trotz Pille)", witzelt sie, während Marcus ergänzt: "Das ist ein Zeichen für seine starke Persönlichkeit. Er setzt sich durch im Leben." Neun Jahre nach ihren Söhnen wurde dann Töchterchen Cheyenne geboren, die erfolgreich in die Fußstapfen der Mutter tritt. Natascha, die glückliche Super-Mutter – zwischen sie und ihre Kinder passt kein Blatt Papier. Bereits bei ihrem Einzug witzelte Wilson: "Die Bewohner müssen aufpassen, dass sie die Teller nicht wegräumt, während die anderen noch essen."

Cheyenne Ochsenknecht bei der Michalsky StyleNite 2016
WENN
Cheyenne Ochsenknecht bei der Michalsky StyleNite 2016

Einen vollen Teller hätte Natascha einer gewissen Drama-Queen sowieso nicht wegnehmen können: Edona James. Denn die war ihre komplette Zeit in der PBB-Kanalisation, wo sie Hunger litt, bis sie angeblich rausgeschmissen wurde. Im Video erfahrt ihr, ob es wirklich ein Rauswurf war.