Es gibt neue Details zur Klage gegen Hollywoodkomiker Jim Carrey (54). Der "Bruce Allmächtig"-Star soll in den Selbstmord seiner Freundin Cathriona White (✝30) verwickelt sein. Jim wird beschuldigt, unter einem Synonym die Suizid-Pillen für die 30-Jährige besorgt zu haben. Jetzt soll das Gericht außerdem starkes Interesse an seinem Arzt haben. Der könnte für den Delikt belangt werden.

Jim Carrey als Sargträger bei Cathriona Whites Beerdigung
Splash News
Jim Carrey als Sargträger bei Cathriona Whites Beerdigung

Nach dem Gesetz ist es nämlich verboten, ein Rezept unter falschen Angaben auszustellen, wie TMZ berichtet. Deshalb könnte der involvierte Doktor jetzt bestraft werden, da er Jim Carrey die Medikamente angeblich unter dem Decknamen "Arthur King" verschrieb. Es ist zwar üblich, dass Prominente im alltäglichen Leben Pseudonyme verwenden, dennoch kann die Verwendung des Decknamens den behandelnden Mediziner die Lizenz kosten.

Jim Carrey bei der Beerdingung seiner Freundin
WENN.com
Jim Carrey bei der Beerdingung seiner Freundin

Die On-Off-Freundin des Komikers beging im September 2015 mit einer Überdosis Tabletten Selbstmord. Sie machte dem Star, von dem sie sich kurz zuvor trennte, wohl auch Vorwürfe. Jim wehrt sich vehement gegen die Anschuldigungen, die vor allem auch vom Ehemann der Verstorbenen kommen. Er sagte: "Ich werde den herzlosen Versuch, mich oder die Frau, die ich geliebt habe, auszunutzen, nicht tolerieren!"

Jim Carrey trägt den Sarg von Cathriona
WENN.com
Jim Carrey trägt den Sarg von Cathriona

Alle wichtigen Infos zum Thema gibt's im Video: