Fast genau ein Jahr ist es her, dass Jim Carrey (54) den tragischen Selbstmord seiner Ex-Freundin Cathriona White (✝30) verkraften musste, doch noch immer findet der Schauspieler keine Ruhe. Jetzt wird ihm sogar vorgeworfen, der hübschen Brünetten mit Suizid-Pillen zum Tod verholfen zu haben. Heftige Anschuldigungen, gegen die der Schauspieler jetzt erstmals Stimme erhebt.

Cathriona White und Jim Carrey in Manhatten
AKM-GSI / Splash News
Cathriona White und Jim Carrey in Manhatten

Es ist ja noch nicht schlimm genug, dass "Bruce Allmächtig"-Star Jim Carrey einen geliebten Menschen verloren hat, jetzt, nur 12 Monate nach dem schweren Schicksalsschlag, muss er sich gegen die wildesten Gerüchte wehren. "Es gibt Momente im Leben, in denen du aufstehen und deine Ehre gegen das Böse der Welt verteidigen musst. Ich werde den herzlosen Versuch, mich oder die Frau, die ich geliebt habe, auszunutzen, nicht tolerieren", erklärte er aufgebracht gegenüber TMZ, für den Tod seiner Ex wolle er unter keinen Umständen verantwortlich gemacht werden. "Cat's Probleme fingen viel früher an, bevor ich sie getroffen habe. Leider war ihr trauriges Ende völlig außer Kontrolle. Ich hoffe wirklich, dass die Menschen eines Tages damit aufhören, Profit daraus zu schlagen und sie in Frieden ruhen lassen." Ob auch er selbst irgendwann zur Ruhe kommen kann?

Jim Carrey bei der Beerdigung seiner Ex-Freundin Cathriona White
Splash News
Jim Carrey bei der Beerdigung seiner Ex-Freundin Cathriona White

White starb am 28. September an einer Überdosis Drogen, hinterließ sogar einen Abschiedsbrief. Der mögliche Hintergrund ihres Ablebens: Eine erneute Trennung von Jim.

Jim Carrey bei der Beerdigung seiner Ex-Freundin Cathriona White
Splash News
Jim Carrey bei der Beerdigung seiner Ex-Freundin Cathriona White

Die herzzerreißenden Bilder ihrer Trauerfeier seht ihr im Clip: