Justin Bieber (22) scheinen die neuesten Schlagzeilen völlig egal zu sein. Statt sich um den Trubel, für den seine Trennung von Sofia Richie (18) sorgte, zu kümmern, konzentriert er sich auf seine Europatournee und absolviert in den freien Stunden zwischen seinen Auftritten munteres Sightseeing.

Justin Bieber und Sofia Richie
Instagram/justinbieber
Justin Bieber und Sofia Richie

Während alle Welt über die genauen Details seines Beziehungsendes nach nur sechs Wochen spekuliert, lässt es sich Biebs gerade in Paris gutgehen. Nach seinen Aufenthalten in Berlin und München, wo er schon die deutsche Kultur auf sich wirken ließ, ist jetzt die französische Hauptstadt an der Reihe. Auch dort entdeckten ihn die Paparazzi bei seinen privaten Unternehmungen abseits der Showbühne. Dieses Mal erwies Justin einem verstorbenen Musikkollegen seinen Respekt: Er besuchte das Grab von Jim Morrison auf dem Pariser Friedhof "Pere Lachaise".

Justin Bieber nach seinem Besuch des Grabs von Jim Morrison in Paris
Agence / Bestimage / ActionPress
Justin Bieber nach seinem Besuch des Grabs von Jim Morrison in Paris

Liebeskummer ist Justin Bieber also nicht anzumerken. Demnach könnten die Meldungen durchaus stimmen, dass es sich um eine einvernehmliche Trennung zwischen dem Sänger und Promi-Tochter Sofia handelt. Und falls der 22-jährige Superstar doch Herschmerz verspürt, bieten ihm die europäischen Metropolen offenbar genügend Ablenkung.

Justin Bieber auf dem Oktoberfest in München
Bieberama / Splash News
Justin Bieber auf dem Oktoberfest in München

Mehr über die Trennung erfahrt ihr in diesem Clip: