Rodrigo Alves ist schon ein echtes Phänomen. Der gebürtige Brasilianer hat sich bereits zahlreiche Male unters Messer gelegt, um seinem Idol Ken so ähnlich wie möglich zu werden. Von seinem natürlichem Äußeren ist fast gar nichts mehr übrig. Doch nicht nur die chirurgischen Eingriffe verhelfen Rodrigo zu seinem puppenhaften Aussehen, auch ein heftiger Tablettencocktail trägt dazu bei, wie er im Interview mit Promiflash verrät.

Rodrigo Alves in London
Rocky/WENN.com
Rodrigo Alves in London

Täglich nimmt das Model nämlich die unterschiedlichsten Pillen zu sich. Angeblich Vitamine, die gut für Haut und Haare sein sollen. Gegenüber Promiflash erklärt der Ken-Fan: "Ich nehme elf Pillen am Tag. [...] Sie stoppen nicht den Alterungsprozess, aber sie helfen mir zumindest, gesund zu bleiben!"

Rodrigo Alves, Real-Life-Ken
James Linsell-Clark / SWNS.com / ActionPress
Rodrigo Alves, Real-Life-Ken

Erst vor Kurzem entzündete sich Rodrigos Nase nach einer OP. Er musste sogar um sein Leben fürchten. Bereits stolze 45 Mal legte sich der Real-Life-Ken jetzt schon unters Messer. Wann er wohl endlich zufrieden sein wird mit seinem Erscheinungsbild?

Rodrigo Alves am Strand
Rodrigo Alves/REX / ActionPress
Rodrigo Alves am Strand

Im folgenden Clip könnt ihr euch anschauen, was Rodrigo noch zu seinem heftigen Medikamentenkonsum sagt.