Zwei Jahre mussten seine Fans warten, jetzt ist Robbie Williams (42) endlich mit seinem elften Studioalbum "Heavy Entertainment Show", das am 4. November veröffentlicht wird, zurück. Einen tollen Eindruck von dem, was die Hörer erwartet, gibt die erste Singleauskopplung "Party Like A Russion". Doch besonders interessant ist eigentlich ein anderer Song – nämlich "Motherfucker".

Ayda Field, Robbie Williams und die beiden Kinder Charlton und Theodora
Instagram / --
Ayda Field, Robbie Williams und die beiden Kinder Charlton und Theodora

Robbie beweist nicht nur, dass er auch als Familienvater immer noch richtig feiern kann und in ihm immer noch ein Bad Boy steckt, der Ex-Take That-Star ließ auch seine Kinder als Inspiration in seine neue Musik mit einfließen. Wie genau, verriet er in der britischen Sendung The Graham Norton Show: "Bei meinem Sohn Charlie ist das so, dass ich, weil er ein Junge ist, denke: 'Komm, mach schon, steh auf, du kannst das.' Ich habe mich entschieden, für ihn auch einen Song zu schreiben und der heißt 'Motherfucker.'"

Robbie Williams bei einem Konzert in London
Goodgroves/REX/Shutterstock
Robbie Williams bei einem Konzert in London

Ob dieser Song so hart ist, wie sein Titel klingt, wird man dann hören, wenn das dazugehörige Album auf dem Markt ist. Ein anderes Lied, "Go Gentle", welches Robbie Töchterchen Teddy (4) bereits 2013 widmete, hatte jedenfalls nur sanfte Töne zu bieten.

Robbie Williams und seine Frau Ayda
ActionPress / BIG PICTURES (U.K.) LTD.
Robbie Williams und seine Frau Ayda

Wie süß Robbies Tochter ist, seht ihr in diesem Clip: