Am 21. Oktober können sich ihre Fans endlich ihr fünftes Studioalbum kaufen, denn dann bringt Lady GaGa (30) ihre neue Platte "Joanne" auf den Markt. In einem Interview verriet die Musikerin, warum ihr dieses besonders am Herzen liegt: Die Musikerin wurde nämlich nicht unwesentlich durch ihre Beziehung mit Taylor Kinney (35) inspiriert.

Taylor Kinney, Schauspieler
Instagram / Taylor Kinney
Taylor Kinney, Schauspieler

Mit "Perfect Illusion" gab Lady GaGa bereits einen ersten Eindruck von dem, was die Hörer auf ihrem neuen Album erwartet und löste damit Spekulationen aus. Viele Kritiker wollten in dem Song und in dem dazu veröffentlichten Video einen Seitenhieb auf Lady GaGas Ex-Verlobten Taylor erkennen. Das stritt die Sängerin im Radiointerview mit Andy Cohen (48) jedoch vehement ab und erklärte: "Ich liebe Taylor so sehr. Dieser Song ist kein Seitenhieb auf Taylor. Er ist mein bester Freund. Dieser Song handelt nicht nur von meinen Gefühlen, sondern auch von seinen, und denen meiner Freunde, wie sie kämpfen voller Wut und Ärger, weil sie sich auf Dates einlassen, obwohl jeder im Internet versucht, die perfekte Illusion aufrechtzuerhalten. Das Stück handelt von uns allen... Ich würde niemals einen Song dafür nutzen, um jemanden, den ich liebe, öffentlich zu verletzen."

Lady GaGa bei der Met-Gala 2016
TIMOTHY A. CLARY/AFP/Getty Images
Lady GaGa bei der Met-Gala 2016

"Perfect Illusion" ist keine Abrechnung mit dem Schauspieler, mit dem sie fünf Jahre lang zusammen war, und den Lady GaGa sogar heiraten wollte. Dennoch hat ihre Vergangenheit mit ihm großen Einfluss auf ihre neue Musik. "Ich würde sagen, dass meine Musik auf diesem Album, wie auf allen meinen Alben, durch mein persönliches Leben inspiriert wurde – dieses vielleicht mehr als andere."

Lady GaGa unterwegs in London
Will Alexander/WENN.com
Lady GaGa unterwegs in London

Womit Lady GaGa ihre Fans sonst gerne verrückt macht, seht ihr in diesem Cip: