Alkohol und Zigaretten sind für Justin Bieber (22) kein Tabu. Des Öfteren wurde der Musiker schon mit einem Glimmstängel gesehen, oder nach dem Konsum von Spirituosen bei Dummheiten erwischt. Doch offenbar hat der 22-Jährige auch für Marihuana etwas übrig, denn dafür setzt er sich jetzt auf Twitter ein!

Justin Bieber, Musiker
Photographer Group / Splash News
Justin Bieber, Musiker

Dort postet er einen Link zu einem Video und schreibt dazu: "Das ist wichtig. Ein Freund hat mir das gezeigt. Ich werde darüber noch mehr sprechen. Wir müssen alle aufmerksam sein!" In dem Film geht es darum, wie große Pharma-Unternehmen versuchen, die Legalisierung von medizinischem Marihuana zu verhindern, wofür sie anscheinend Millionen Dollar ausgeben. Dabei ist die Droge unter anderem auch eine Alternative zu Schmerzmitteln und wird in einigen Fällen bereits zu diesem Zweck verschrieben.

Justin Bieber
Instagram / --
Justin Bieber

Gegen die angeblichen Machenschaften der Pharma-Industrie scheint der begehrte Blondschopf Justin mit dieser Aktion nun vorzugehen. Auf Twitter folgen ihm knapp 90 Millionen Menschen – mehr, als Deutschland Einwohner hat. Dank seiner Reichweite wurde Justins Beitrag bereits fast 28.000 Mal retweetet. Die Macher des Kurzfilms haben sich bereits für die Unterstützung des "Purpose"-Interpreten bedankt.

Justin Bieber
3rd Eye/WENN.com
Justin Bieber