Hat der Protest gegen die Dakota Access Pipeline und ihre Festnahme bei der Demonstration weitreichendere Folgen für Shailene Woodley (24)? Nachdem sie zunächst auf Kaution wieder freikam, muss sich der Star aus Die Bestimmung am 24. Oktober vor Gericht einfinden – und könnte dann sogar zu einer Haftstrafe verurteilt werden!

Shailene Woodleys Polizeifoto
Splash News
Shailene Woodleys Polizeifoto

Shailene wird vorgeworfen, bei einer Demonstration gegen die neue Öl-Pipeline Hausfriedensbruch begangen zu haben. Sollte die 24-Jährige in zehn Tagen tatsächlich für schuldig befunden werden, drohen ihr laut Associated Press eine Geldstrafe in Höhe von 3.000 US-Dollar und zwei Monate Gefängnis. Letzteres wäre für die sehr gut verdienende Schauspielerin wohl wesentlich schlimmer.

Shailene Woodley im Kampf für das Recht der "Standing Rock"-Sioux-Indianer
Facebook / ShaileneWoodley
Shailene Woodley im Kampf für das Recht der "Standing Rock"-Sioux-Indianer

Shailene und 26 weitere Demonstranten waren in North Dakota verhaftet worden, als sie sich gegen den Weiterbau der durch das Standing-Rock-Reservat führenden Pipeline einsetzten. Bei Facebook ließ der Hollywood-Star seine Follower live am Protest und dem Polizeieinsatz teilhaben, beschwerte sich zudem, als Promi von den Gesetzeshütern bewusst ins Visier genommen worden zu sein. Gestern postete Shailene bei Instagram einige lyrische Zeilen zu einem Foto von Männern in einem Kanu und machte deutlich, dass sie trotz all dem Ärger, den sie nun am Hals hat, weiterkämpfen wird.

Shailene Woodley in "Die Bestimmung: Allegiant"
YouTube / --
Shailene Woodley in "Die Bestimmung: Allegiant"

Glaubt ihr, dass Shailene Woodley wirklich zwei Monate ins Gefängnis muss?

  • Ja
  • Nein
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 81 Ja

  • 1.334 Nein