Autsch! Es sieht nicht gut aus für den Hollywood-Star James Franco (38). Der Schauspieler wurde jetzt wegen Körperverletzung angeklagt. Grund für die Anzeige: Auf einem Lana Del Rey (31) Konzert 2014 in Los Angeles soll der Regisseur einem anwesenden Fotografen eine ordentliche Kopfnuss verpasst haben.

Lana Del Rey und James Franco
Instagram / James Franco
Lana Del Rey und James Franco

Der Paparazzi David Tonnessen wirft James vor, dass er ihm, als er Fotos von der Sängerin machen wollte, einen Kopfstoß à la Zinedine Zidane in den Magen verpasst hat. In seiner Klage beschreibt David den 38-Jährigen als "dämonisch", der Schauspieler sei komplett in Rage gewesen. Er selbst habe dem "In Dubious Battle"-Darsteller aber keinen Anlass für dessen plötzlichen Wutausbruch gegeben. Nach der Attacke sei er mehrere Tage im Krankenhaus gewesen und leide unter "dauerhaften Schmerzen". Nun fordert er Schadenersatz vom Hollywood-Schauspieler.

James Franco auf dem "39. Mill Valley Film Festival"
Getty Images/ Kelly Sullivan
James Franco auf dem "39. Mill Valley Film Festival"

Warum der Drehbuchautor den Fotografen attackierte, ist nicht bekannt. Ob James Leidenschaft für Lana Del Rey ihn zu einer Affekthandlung hingerissen hat? In der Vergangenheit fiel die innige Beziehung der beiden Stars auf. In der Howard Stern Show erklärte James sein Verhältnis zu der Musikerin: "Manchmal liebe ich einfach das Werk einer Person. Unsere Dynamik ist einfach großartig, wir sind sehr gute Freunde und kommen wirklich gut miteinander aus". Er fühle sich auch sexuell zu ihr hingezogen – meinte damit aber ihre Stimme, Sex spiele in ihrer Freundschaft keine Rolle.

James Franco und Lana Del Rey
Instagram/Lana Del Rey
James Franco und Lana Del Rey

Mehr zu James beruflicher Karriere erfahrt ihr hier: