"Vielleicht ist sie frustriert", spekuliert Proll-Millionär Bastian Yotta (39) über seine Social-Media-Accounts nach den Aussagen seiner Ex-Freundin Sandra Luesse bei Promiflash. Doch die PF-User sehen das ganz anders und sind sich einig: Die schöne Schauspielerin kann froh sein, dass sie ihn los ist.

Bastian Yotta und Sandra Luesse
Facebook / Basti Yotta
Bastian Yotta und Sandra Luesse

Über 3.100 Menschen (Stand: Mittwoch 21 Uhr) äußerten ihre Meinung, als es um die Frage ging, wie Sandra wohl mit der Trennung von Mr. Yotta zurecht kommt. Satte 94,9 Prozent der Teilnehmer (2.997) schlagen sich auf die Seite der Verflossenen. Nur 5,1 Prozent (161) denken, dass Sandra keinen Besseren mehr finden wird. Ein unerwartet, krasser Wert. Immerhin machte die Schauspielerin im Interview noch dieses Zugeständnis: "Es war meine persönliche Christian-Grey-Erfahrung!"

Schauspielerin Sandra Luesse
Brian Parillo
Schauspielerin Sandra Luesse

Ihre Aussagen kommentierte Bastian übrigens am Dienstag bei Instagram und Snapchat und prahlte seinerseits, dass sie mit ihm ihren ersten "Sexorgasm" gehabt hätte. Mittlerweile stellte sie klar: da ist nichts dran! Vielleicht eine Erklärung dafür, warum Sandra jetzt eher den Typ "Anti-Yotta" bevorzugt.

Bastian Yotta und Sandra Luesse
Snapchat / Yotta-Life
Bastian Yotta und Sandra Luesse

Wen der selbstbewusste Multi-Millionär jetzt zu "Sexorgasms" bringt, seht ihr im angehängten Video.