Kristen Stewart (26) ist als Schauspielerin seit Jahren erfolgreich. Durch ihre Paraderolle der Bella Swan in Twilight – Biss zum Morgengrauen gelang ihr 2008 der große Durchbruch. Seither ist sie von den internationalen Leinwänden nicht mehr wegzudenken. Umso erstaunlicher ist es, dass die Schönheit unter regelmäßigen Versagensängsten leiden soll!

Kristen Stewart beim 72. Venice Film Festival in Italien
Splash News
Kristen Stewart beim 72. Venice Film Festival in Italien

In bekannten Streifen wie "Inside Hollywood", Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht, Teil eins und zwei oder "Snow White and the Huntsman" begeisterte die Amerikanerin das Publikum. Überraschenderweise plagen KStew scheinbar dennoch erhebliche Selbstzweifel. Zuletzt erhob sich sogar der Verdacht einer Burnout-Gefahr. Gegenüber The Daily Telegraph verrät sie jetzt: "Ich sorge mich sehr, was Menschen denken. Ich bin Schauspielerin: Alles, was uns beschäftigt, ist, verstanden zu werden."

Kristen Stewart im Film "Café Society" 2016
WENN.com
Kristen Stewart im Film "Café Society" 2016

Weiterhin beschreibt sie ihr Gefühl, wenn es ihr tatsächlich einmal nicht gelingt, den Zuschauer mit ihrer Darbietung zu erreichen: "Es macht mich wahnsinnig. Wenn ich denke, ich habe keinen guten Job gemacht [...], gehe ich aus diesen Situationen wirklich bedauernd heraus." Die bisexuelle "Panic Room"-Darstellerin ist seit Kurzem mit der Musikerin St. Vincent (34) liiert. Möglicherweise schafft diese es in Zukunft, Kristen das verdiente Selbstvertrauen wieder zu stärken.

Kristen Stewart beim 54. New Yorker Film Festival
Ivan Nikolov/WENN.com
Kristen Stewart beim 54. New Yorker Film Festival

Seht im folgenden Clip, wie heiß und selbstbewusst sich die Beauty kürzlich entgegen der Befürchtungen präsentierte.