Naomi Watts (48) und ihr Noch-Ehemann Liev Schreiber (49) gehören zu den besten Beispielen, dass eine Trennung in Hollywood auch freundschaftlich und friedlich ablaufen kann. Das Gegenteil spielten zuletzt vor allem Brad Pitt (52) und Angelina Jolie (41) druch. Ihre Trennung gestaltete sich eher schmutzig. Doch Naomi zeigt, wie fair man den Ex-Partner unterstützen kann.

Naomi Watts und Liev Schreiber beim Toronto Film Festival 2016
WENN
Naomi Watts und Liev Schreiber beim Toronto Film Festival 2016

Zur Premiere des neuen Broadway-Stückes von Liev Schreiber erschien überraschenderweise auch Naomi auf dem roten Teppich um den Schauspieler zu unterstützen. Zur Enttäuschung der Fotografen posierte das glückliche Ex-Paar jedoch nicht gemeinsam vor den Kameras. Bei dem Stück handelt es sich um "Gefährliche Liebschaften", einen Briefroman aus dem 18. Jahrhundert, in dem es um zwei Ex-Geliebte geht, die sich daran machen, den Ruf eines unschuldigen Aristokraten durch Verführung und Manipulation zu zerstören.

Naomi Watts und Lisa Rubin im Oktober 2016 bei einer Premiere in New York.
Joseph Marzullo/WENN.com
Naomi Watts und Lisa Rubin im Oktober 2016 bei einer Premiere in New York.

So verhalten sich Naomi und Liev erfeulicherweise nicht. Zuletzt gemeinsam zu sehen waren Liev und Naomi im September 2016 bei den Filmfestspielen in Venedig. Auch über die sozialen Netzwerke gratulieren sich die zwei in aller Öffentlichkeit zu bestimmten Anlässen. Schön, dass Trennungen auch harmonisch verlaufen können.

Naomi Watts im Oktober 2016 bei der Premiere von "Les Liaisons Dangereuses" in New York.
Joseph Marzullo/WENN.com
Naomi Watts im Oktober 2016 bei der Premiere von "Les Liaisons Dangereuses" in New York.

In unserem Video erfahrt ihr mehr über diese Trennung und wer in diesem Jahr noch für Schlagzeilen sorgte.