Haben ihn die Gefühle einfach übermannt? Die Fans von Sarah (24) und Pietro Lombardi (24) kommen im Moment einfach nicht zur Ruhe. Erst heute schockierte die Nachricht, dass es am gestrigen Abend zu einem Zwischenfall mit häuslicher Gewalt gekommen war, und die 24-Jährige stellte eine Anzeige wegen Körperverletzung. Nachdem der Sänger mit seinen aktuellen Social-Media-Beiträgen den Eindruck erweckte, Sarah hätte den Streit provoziert, rudert er nun zurück: Er entschuldigt sich sogar bei seiner Noch-Ehefrau.

Pietro Lombardi, Sänger
Sascha Steinbach/Getty Images
Pietro Lombardi, Sänger

Mittlerweile bereut Pietro sein Verhalten gegenüber Sarah wohl und zögert auch nicht, sich öffentlich bei seiner Noch-Frau zu entschuldigen. "Ja, ich habe Sarah von mir weggeschubst! Und dafür möchte ich mich bei Sarah entschuldigen, das war falsch. Wir hatten einfach eine Meinungsverschiedenheit", formuliert er auf Facebook seine Entschuldigung. Offenbar wird dem 24-Jährigen derzeit einfach alles zu viel. "Auch, wenn es so wirkt, als wäre mir alles scheißegal, hat mich die ganze Sache sehr getroffen. Momentan ist einfach alles viel auf einmal. Ich hoffe, du verzeihst mir das, Sarah", schildert er seine Gefühle.

Pietro und Sarah Lombardi bei der Night of the Stars 2013
Thomas Lohnes/Getty Images
Pietro und Sarah Lombardi bei der Night of the Stars 2013

Doch seine berührenden Worte richten sich nicht nur an seine Ex-Partnerin. Gleichzeitig bittet er mit dem Social-Media-Beitrag auch seine Fans um Entschuldigung. Die hatten sich teilweise sehr kritische Kommentare zu Pietros Verhalten gepostet. Sarah hat sich bisher noch nicht zu dem Vorfall geäußert. Im Video seht ihr, was an dem Abend bei den Lombardis los war.

Sarah Lombardi bei "Grill den Henssler"
ActionPress
Sarah Lombardi bei "Grill den Henssler"

Würdet ihr an Sarahs Stelle Pietros Entschuldigung annehmen?

  • Ja, er hat sich ja ehrlich entschuldigt
  • Nein, sein Verhalten ist nicht zu entschuldigen
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 3.137 Ja, er hat sich ja ehrlich entschuldigt

  • 625 Nein, sein Verhalten ist nicht zu entschuldigen