Was für eine Überraschung! Von Kanye West (39) dachte man bisher, er hätte Hillary Clinton (69) als US-Präsidentin sehen wollen. Gestern offenbarte er auf einem Konzert in Kalifornien, er sei gar nicht wählen gegangen – doch wenn, hätte er für Wahlsieger Trump gestimmt!

Kanye West auf einem Konzert in New York
Getty Images
Kanye West auf einem Konzert in New York

Mehrere Male hatte Kanye West sein Konzert im kalifornischen San José am Donnerstagabend unterbrochen, um über Politik und die Präsidentschaftswahl im Speziellen zu sprechen. Er habe nicht gewählt, hätte aber theoretisch seine Stimme an Trump vergeben, gestand der Rapper: "Seine Kampagne war nicht nur unterhaltsam, sondern auch genial – denn sie hat verdammt noch mal funktioniert!" Daraufhin pfiffen und buhten einige Fans, andere klatschten. Einige Zuschauer sollen sogar das Konzert verlassen haben.

Kanye West und Kim Kardashian bei einer Harper's Bazaar Party in New York
Getty Images Entertainment
Kanye West und Kim Kardashian bei einer Harper's Bazaar Party in New York

Zahlreiche Videos und Kommentare auf Twitter und YouTube dokumentieren Kanyes politische Statements. Unter anderem betonte er: "Das bedeutet nicht, dass ich mich nicht um die Leben schwarzer Menschen oder um Frauenrechte schere." Doch nur, weil er ein schwarzer Star sei, ginge seine Stimme nicht automatisch an Hillary Clinton, erklärte der Musiker.

Kim Kardashian, Hillary Clinton und Kanye West
Twitter / Kim Kardashian West
Kim Kardashian, Hillary Clinton und Kanye West

Seine Aussagen überraschen, weil er laut Angaben im New York Magazine in den vergangenen Jahren über 16.000 Dollar an die Demokraten gespendet haben soll. Außerdem hatte er mit seiner Frau Kim Kardashian (36) auf einem Selfie neben Hillary Clinton posiert. Wie ein Konzertbesucher auf Twitter berichtet, habe Kanye auf dem Konzert sogar die Absicht geäußert, sich 2020 selbst als Kandidat für das höchste Amt der USA aufstellen zu lassen. Er glaube, bis dahin gut auf den Posten vorbereitet zu sein.

Im Januar 2017 wird jedoch erst einmal Donald Trump (70) das Amt des US-Präsidenten antreten. Wie die Stars auf seinen Wahlerfolg reagiert haben, zeigt der folgende Clip.