Nadja Abd el Farrag (51) hat zurzeit wirklich kein Glück. Bei einem Geschäftstermin in Hamburg stürzte die Bohlen-Ex so unglücklich, dass sie sich einen dreifachen Bruch des Sprunggelenks zuzog. Naddel musste sogar notoperiert werden. Doch davon lässt sie sich scheinbar nicht unterkriegen: Promiflash hat die Verletzte nun gesichtet, wie sie sich durch den Hamburger Weihnachtsmarkt kämpfte – und zwar mit Gips und Rollstuhl!

Das tut ja schon beim Hingucken weh! Promiflash begegnete der frisch operierten Nadja Abd el Farrag nun auf dem Weihnachtsmarkt in Hamburg. Und dort wurde klar: Die Verletzung des TV-Sternchens ist wohl wirklich schwer. Naddel war nämlich im Rollstuhl und mit einem gigantischen Gips unterwegs. Dass der Unfall alles andere als ein Spaß war, bestätigte auch Magier Jochen Stelter kürzlich in einem Interview gegenüber Promiflash: "Man konnte erst gar nicht operieren, weil der Fuß so dick wie ein Elefantenfuß war, es hat sich so viel Blut angestaut!" Aua!

Stelter selbst war bei Nadjas Sturz mit dabei. Seit Kurzem arbeitet Abd el Farrag mit dem Zauberkünstler zusammen, meisterte Mitte Oktober ihr Bühnendebüt mit Bravour. Nach einer langwierigen Existenzkrise sollte es mit dem neuen Job für die Skandalnudel wieder bergauf gehen. Jetzt heißt es aber erst mal: sich zurücklehnen und in Ruhe erholen! Und so, wie das aussieht, dürfte das wohl noch eine ganze Weile dauern... Arme Naddel!

Was Naddel dieses Jahr sonst noch so getrieben hat, seht ihr in folgendem Clip:

Nadja Abd el Farrag auf dem Weihnachtsmarkt in HamburgPromiflash
Nadja Abd el Farrag auf dem Weihnachtsmarkt in Hamburg
Nadja Abd El Farrag auf einem Weihnachtsmarkt in HamburgPromiflash
Nadja Abd El Farrag auf einem Weihnachtsmarkt in Hamburg
Nadja Abd el Farrag und Jochen StelterFacebook / Jochen Stelter
Nadja Abd el Farrag und Jochen Stelter


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de