Das Jahr 2016 brachte Lady GaGa (30) und Taylor Kinney (35) kein Glück in der Liebe. Das Paar trennte sich trotz Verlobung. Doch zunächst schien es, als würde es noch Hoffnung für die Beziehung der beiden geben, es hieß, sie würden nur eine Pause machen. Die News über Taylors neue Freundin machten aber endgültig Schluss mit den Spekulationen um ein Liebes-Comeback. In einem Interview gab Lady GaGa nun Hinweise darauf, was zum Ende ihrer Beziehung geführt haben könnte.

Lady Gaga bei den "American Music Awards" 2016
ActionPress
Lady Gaga bei den "American Music Awards" 2016

In der CBS Sunday Morning Show sprach die Sängerin über die Liebe und schien – ohne Taylors Namen jedoch zu nennen – auch die Trennung von ihm anzusprechen. "Ich denke, Frauen lieben sehr intensiv. Wir lieben Männer. Wir lieben mit allem, was wir haben. Und manchmal weiß ich nicht, ob dieser Liebe mit der Würde begegnet wird, die ich mir gewünscht hätte", so die "Joanne"-Interpretin.

Lady GaGa beim Besuch der "Manus x Machina: Fashion in an Age of Technology" - Gala
ActionPress
Lady GaGa beim Besuch der "Manus x Machina: Fashion in an Age of Technology" - Gala

Und dann gab sie noch eine Erklärung ab, die sich direkt an Taylor zu richten schien: "Weißt du, wir versuchen nicht, dich weniger männlich zu machen. Wir wollen einfach nur, dass du uns so sehr liebst und so hingebungsvoll, wie wir dich lieben." Doch diese emotionalen Worte scheinen nun vergebens.

Lady Gaga und Taylor Kinney
Getty Images / Fred Hayes
Lady Gaga und Taylor Kinney