Vor zehn Tagen wurde Rapper Kanye West (39) auf einer Trage in eine Klinik in L.A. eingeliefert – er litt wohl an einer Psychose. Mittlerweile wurde der Musiker wieder entlassen, doch über die Ursache für seinen Zusammenbruch wird noch viel spekuliert: Könnte der Pariser Überfall auf seine Frau Kim Kardashian (36) der Auslöser gewesen sein? Oder lieferte Kanyes exzessives Arbeitspensum der Psychose Nährboden? Das neueste Gerücht lässt die Einlieferung des Stars jetzt allerdings in einem ganz neuen Licht erscheinen!

Kanye West in New York
Ace Pictures via ZUMA Press / Zu / ActionPress
Kanye West in New York

Wollten sich Kim und Kanye etwa scheiden lassen? Wie ein Reporter der US Weekly vermutet, könnte dies eine Erklärung für den Kollaps des "Gold Digger"-Interpreten sein. Nach dem Überfall in Paris zog sich seine Frau Kim zunehmend aus der Öffentlichkeit zurück – er musste aber seine "Saint Pablo"-Tour fortsetzen. Ihre Beziehung wurde dadurch auf eine harte Probe gestellt, wie ein Insider verriet: "In dieser Zeit suchte Kim in Kanye einen Halt und nicht umgekehrt." Der Rapper war das wohl anders gewöhnt. Das Paar soll sich immer wieder gestritten haben.

Kim Kardashian und Kanye West bei den "MTV Video Music Awards 2016" in New York
C.Smith/WENN.com
Kim Kardashian und Kanye West bei den "MTV Video Music Awards 2016" in New York

Also tatsächlich die Scheidung? Darauf deutet Kims voller Einsatz für Kanye während seines Krankenhausaufenthalt nicht hin. Der Reality-Star wich ihrem kranken Ehemann in den vergangenen Tagen nicht von seiner Seite. Auch bei seiner Entlassung war sie die erste, die Kanye in Empfang nahm. Das zeigt klar: Eine Trennung bei den Kardashian-Wests steht aktuell nicht zur Debatte – allen üblen Gerüchten zum Trotz! Wie heftig Kanyes Einlieferung war, erfahrt ihr hier:

Kanye West und Kim Kardashian bei der "Paris Fashion Week" 2016
Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian bei der "Paris Fashion Week" 2016