Kanye West (39) ist endlich auf dem Weg der Besserung. Der Rapper hatte vor einigen Tagen einen Zusammenbruch erlitten und war gezwungen seine komplette "Saint Pablo"-Tour abzusagen. Eine Behandlung im UCLA Medical Center in Los Angeles folgte. Jetzt scheint klar zu sein, was zu dem emotionalen Einsturz führte: Kanye soll seine Medikamente falsch dosiert haben!

Wie eine Quelle TMZ berichtete, wird Kanye wegen seiner psychischen Probleme schon länger medikamentös behandelt. Doch mit der Dosierung soll der "Gold Digger"-Interpret geschlampt haben – nur unregelmäßig habe er seine Tabletten eingenommen. Das hätte letztendlich zu dem Nervenzusammenbruch im November geführt. Während seines Krankenhausaufenthaltes pendelte sich sein gesundheitlicher Zustand wieder ein und er konnte nach über einer Woche endlich entlassen werden.

Doch warum hat der Rapper aufgehört, regelmäßig seine Medikamente einzunehmen? Es wird vermutet, dass das einschneidende Erlebnis der Pariser Überfall auf seine Frau Kim Kardashian (36) der Auslöser dafür war. Seit seiner Entlassung wohnt Kanye jetzt erst einmal getrennt von seiner Familie, steht weiter unter Beobachtung und wird ambulant behandelt. Über den Berg ist der Rap-Artist also leider offenbar noch nicht.

Unter welchen dramatischen Umständen Kanye in die Klinik eingeliefert wurde, erfahrt ihr hier:

Kris Jenner und ihr Schwiegersohn Kanye West
Pascal Le Segretain / Getty Images
Kris Jenner und ihr Schwiegersohn Kanye West
Bruce Jenner mit Kris, Kim, Khloe, Kourtney und Robert Kardashian
Getty Images
Bruce Jenner mit Kris, Kim, Khloe, Kourtney und Robert Kardashian
Kris Jenner mit ihren Kindern Khloe, Kourtney, Kim und Kylie
Frazer Harrison / Getty Images
Kris Jenner mit ihren Kindern Khloe, Kourtney, Kim und Kylie


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de