Es war die Schocknachricht Anfang Oktober: Der "XXL Ostfriese" und Pferdeflüsterer Tamme Hanken verstarb mit gerade einmal 56 Jahren an einem Herzversagen. Für seine Frau und große Liebe Carmen ein schwerer Schicksalsschlag. Wie sie ihr erstes Weihnachten ohne ihren geliebten Mann feiern wird, hat die Witwe jetzt in einem Interview verraten.

Seit dem Tod ihres Mannes ist Carmen auf sich allein gestellt – das Fest der Liebe wird sie aber dennoch nicht einsam verbringen, wie sie Bild offenbarte. "Ich fahre zu meiner Mutter. Sie ist 80 Jahre alt." Da Carmen das Erbe ihres Mannes fortführen will, habe sie leider nur selten Zeit, ihre Mama im Rheinland zu besuchen. Auch sie hat eine schwere Zeit hinter sich. Nach einem Sturz musste Carmens Mutter operiert werden. "Ich werde die Weihnachtstage bei und mit ihr verbringen und hoffe, sie wieder aufbauen zu können", so die Witwe. Die beiden Frauen halten eben zusammen!

2017 möchte Carmen nach vorne sehen und den Hof ihres Mannes so weiterführen, wie es sich Tamme gewünscht hätte. "Es gilt Tammes Lebenswerk, diesen wunderschönen Hankenhof, geschmackvoll in verschiedenen Facetten mit Leben zu füllen und so den Hankenhof und das Team erhalten zu können", freut sich die Witwe aufs neue Jahr. So wird ihr geliebter Tamme ganz sicher niemals in Vergessenheit geraten!

Wie extrem Tamme Hankes trauriges Schicksal das Netz bewegte, erfahrt ihr im Video:


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de