Arme Carrie Fisher! Mit gerade einmal 60 Jahren erlitt der berühmte Star Wars-Star während eines Fluges von London nach Los Angeles eine Herzattacke – zehn Minuten musste die Prinzessin-Leia-Darstellerin reanimiert werden. Jetzt trafen endlich Carries geliebte Familienmitglieder auf zwei und vier Pfoten im UCLA Medical Center ein!

Noch liegt Carrie nach dem Infarkt auf der Intensivstation, so CNN – die Schauspielerin scheint also noch nicht über dem Berg zu sein. Doch jetzt können sie endlich ihre Angehörigen persönlich unterstützen: Wie TMZ bestätigt, sind Carries Tochter Billie Lourd (24) und ihre geliebte Französische Bulldogge Gary im Krankenhaus eingetroffen. Ihre Lieben endlich wieder um sich zu haben, wird der Schauspielerin im Kampf um ihre Genesung sicher sehr helfen!

Der kleine Gary muss ein ziemliches Trauma hinter sich haben: Auch er war an Bord dabei, als sein Frauchen den schweren Herzinfarkt erlitt, so eine Augenzeugin gegenüber dem Online-Portal. Nicht wirklich verwunderlich: Carrie nimmt ihren Frenchie wenn möglich überall hin mit, ob auf rote Teppiche oder in Talkshows – Gary folgt seiner Besitzerin immer auf Schritt und Tritt. Über das Wiedersehen in der Klinik hat sich Carries haariger Freund sicher genauso sehr gefreut, wie die Hundemama selbst!

Wie die Chewbacca-Mom die "Star Wars"-Fans weltweit zum Lachen brachte, erfahrt ihr im Video:

Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. Screen Actors Guild Awards, Januar 2015
Getty Images
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. Screen Actors Guild Awards, Januar 2015
Carrie Fisher bei der Wizard World Comic Con in Chicago 2016
Daniel Boczarski / Getty Images
Carrie Fisher bei der Wizard World Comic Con in Chicago 2016
Carrie Fisher und Mark Hamill im Juli 2016
Getty Images
Carrie Fisher und Mark Hamill im Juli 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de