Die Familie Beckham ist eine der reichsten Familien Großbritanniens. Und niemand kann behaupten, dass dies nur vom faul auf der Haut liegen kommt. Denn nicht nur David (41) und Victoria Beckham (42) sind Workaholics, auch ihre Kids fassen langsam Fuß in der Arbeitswelt. Aber wie viel genau verdient eigentlich jedes Familienmitglied?

Für so viel Geld kann man sich schon einiges leisten. So sind die Beckhams am überlegen, ein neues Haus in LA zu kaufen. Dort sollen alle Familienmitglieder genug Platz haben, ihren Hobbys nachzugehen. Denn mit all den anstehenden Projekten der Kids brauchen sie einen Ort um sich dann zu erholen. Dass die Beckham-Kids so viel arbeiten, stößt auch auf Ablehnung. Als Cruz seine Single veröffentlichte, wurden die Beckhams von einem britischen Fernsehmoderator scharf kritisiert. Was haltet ihr davon? Arbeiten die Beckham Kids zu viel? Macht mit bei der Umfrage unten!

Harper Seven Beckham (5), das Familienküken, tritt in die modischen Fußstapfen ihrer Mama. So hat sie mit ihren fünf Jahren schon einen Modeblog. Nun hat sie für die AIDS Hilfe ein T-Shirt designt, das für den Stückpreis von ca. 110 Euro über die Ladenfläche geht.

David Beckham ist allerdings immer noch der Top-Verdiener im Haus. Seit er die Fußballschuhe an den Nagel gehängt hat, konzentriert sich seine Arbeit auf Werbung. Von Adidas und H&M über Whiskey, es gibt nichts, das David nicht mit Gesicht oder Körper bewerben kann. Insgesamt hat er um die 322 Millionen Euro gemacht, im letzten Jahr allein 53 Millionen. Damit ist er nach Michael Jordan (53) der am besten bezahlte Ex-Sportler.

Mama Victoria hat während ihrer Anfänge im Musikbiz schon ein Gespür für Mode gezeigt. Und nach den "Spice Girls" hat sie diese Leidenschaft zu ihrem Hauptberuf gemacht. Mittlerweile ist Vic eine große Nummer in der Modewelt, mit eigener Mode- und Parfumlinie. Insgesamt hat Mama Beckham um die 286 Millionen Euro verdient.

Cruz Beckham (11) kommt musikalisch nach Mama Victoria: Er hat jetzt einen Weihnachtssong für eine Wohltätigkeitsorganisation aufgenommen. Da alle Einnahmen gespendet werden, verdient Cruz noch nichts daran. Aber er steht bei Justin Biebers (22) Manager unter Vertrag, da kommt sicherlich bald der nächste Hit.

Der älteste Sohn Brooklyn Beckham (17), ist sowohl vor als hinter der Kamera schon zuhause. Mittlerweile soll er dank Modelverträge um die 7,1 Millionen Euro auf dem Konto haben. Momentan ist er das Gesicht für die Marke Pull&Bear. Aber auch als Fotograf macht er von sich reden, so bringt er nächstes Jahr einen eigenen Fotoband heraus.

Wie süß Cruz singt, könnt ihr hier noch mal begutachten:

Mit 13 Jahren ist Romeo Beckham (14) schon ein gefragtes Model, was er wohl von beiden Eltern hat. Für seine Kampagne mit Burberry bekam er rund 53.000 Euro! Eine Zeitlang sah es auch so aus, als würde Romeo wie der Papa sein Geld mit Profifußball verdienen. Aber mittlerweile liegt hat er zu Tennis gewechselt, und scheint auch Talent dafür zu haben.

Harper Beckham auf dem Flughafen in Los AngelesActionPress
Harper Beckham auf dem Flughafen in Los Angeles
Cruz Beckham, Sohn von Victoria und David BeckhamJason Merritt/Getty Images
Cruz Beckham, Sohn von Victoria und David Beckham
Der Beckham-Clan in LondonSteve Bardens / Getty Images
Der Beckham-Clan in London
Brooklyn Beckham in der "Pull&Bear"-KampagneSplash / Pull&Bear
Brooklyn Beckham in der "Pull&Bear"-Kampagne
Victoria Beckham bei der Opening Gala der Filmfestspiele in Cannes 2016Pascal Le Segretain/Getty Images
Victoria Beckham bei der Opening Gala der Filmfestspiele in Cannes 2016
David Beckham auf der Unicef-GalaMike Coppola/Getty Images
David Beckham auf der Unicef-Gala
Die Beckhams mit ihren drei Söhnen bei einer Premiere in LondonWENN
Die Beckhams mit ihren drei Söhnen bei einer Premiere in London
Wie findet ihr es, dass die Beckham-Kids jetzt schon arbeiten?2354 Stimmen
1909
Vollkommen ok! David und Victoria passen schon auf, dass sie sich nicht verausgaben!
445
Unmöglich! Das ist noch viel zu früh für die Kids!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de