In diesem Jahr gibt es bei Germany's next Topmodel neue Regeln: Model-Mama Heidi Klum (43) kann zu jeder Zeit, sogar direkt nach einem Shooting, ein Mädchen nach Hause schicken. Doch das ist nicht die einzige Besonderheit in der diesjährigen Staffel! Denn es sind zwei Transgender-Models, Giuliana und Melina, unter den Top 28! Ex-GNTM-Juror Rolf Scheider (60) verriet gegenüber Promiflash, was er darüber denkt!

"Finde ich supergut. Wir sind ja alle gleich, ob das jetzt Transvestit, Transgender, Twitter oder Zwitter oder, wie das alles heißt, schwul, lesbisch, alles dabei, ist doch gut. Jeder Mensch ist individuell.", erzählte der Wahl-Pariser im Interview. Er befürwortet die Auswahl der Models, sieht aber dennoch eine Sache etwas kritisch: "Natürlich ist die Mode der Transgender schon längst wieder vorbei, das war vor ein paar Jahren, aber für die Sendung ist es vielleicht anreichernd, dass sie auch Transgender da rein tut." Transgender ist also aus der Mode? Haben es die zwei Mädels dadurch besonders schwer? Was meint ihr: Stimmt im Voting ab!

Die beiden Transgender-Mädels geben bisher ihr Bestes. Vor allem Giuliana stach in der gestrigen Folge durch ihre Leistung beim Fotoshooting auf Mallorca heraus. Nach anfänglicher Skepsis und der Angst, sich im Bikini zu präsentieren, kämpfte sie sich durch und erhielt ein dickes Lob von Heidi.

Melina Budde, Kandidatin der zwölften Staffel "Germany's next Topmodel"Instagram / melinabudde
Melina Budde, Kandidatin der zwölften Staffel "Germany's next Topmodel"
GNTM-Teilnehmerin bei Dreharbeiten in Los AngelesClint Brewer / Splash News
GNTM-Teilnehmerin bei Dreharbeiten in Los Angeles
Rolf Scheider bei der Mercedes Benz Fashion Week 2017Matthias Nareyek/Getty Images for IMG
Rolf Scheider bei der Mercedes Benz Fashion Week 2017
Transgender-Mode war einmal? Haben es die beiden Mädels dadurch besonders schwer?1398 Stimmen
571
Ja, sie müssen sich noch mehr beweisen
827
Nein, die haben dieselben Chancen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de